Von Jasmin Pospiech 0
Autobiografisches Buch

Arnold Schwarzenegger: So beichtete er seiner Frau sein uneheliches Kind!

Arnold Schwarzenegger hat schon wieder eine neue Geldquelle aufgetan! Im Oktober werden seine Memoiren veröffentlicht. Darin berichtet er auch erstmals davon, wie seine Noch-Frau Maria Shriver von seiner jahrelangen Affäre zur Haushälterin und ihrem unehelichen Sohn Wind bekommen hat.


Der "Terminator" is back! Nur diesmal nicht in einem Kinofilm oder einer weiteren Amtszeit als kalifornischer Gouverneur, sondern mit seinen Memoiren!

Denn der "The Expendables 2"-Star will jetzt angeblich noch im Oktober diesen Jahres ein Enthüllungsbuch über sich selbst herausbringen - auch keine schlechte Idee! Der Arnie ist nicht blöd, denn damit wird er in Amerika, aber auch den Rest der Welt nicht nur für einigen Wirbel sorgen, sondern auch ganz schön viel Geld scheffeln! Und darin will er anscheinend wirklich pikante Details aus seinem Privatleben und vor allem aus dem Eheleben mit Noch-Frau und Kennedy-Nichte Maria Shriver (56) preisgeben. Die skandalträchtige Autobiographie soll "Total Recall: My Unbelievably True Life Story“ lauten und wirkt wie erwartet wie ein Filmtitel seiner zahlreichen Action-Blockbuster.

 

Darin wird es unter anderem darum gehen, wie die Frau, mit der er 25 Jahre lang verheiratet war, herausgefunden hatte, dass er sie jahrelang betrogen und mit seiner Affäre auch noch einen unehelichen Sohn gezeugt hatte. Das war im Mai 2011, als sie ihre Trennung bekannt gaben und schon kurz darauf sickerten immer mehr Gründe, warum ihre Bilderbuch-Ehe gescheitert ist, durch.

Denn kurz nachdem seine zweite Amtszeit vorüber war, überredete Maria ihn nämlich zur Paartherapie, hatte alles schon von langer Hand geplant, mit dem Hintergedanken, ihn nach dem 13-jährigen Sohn ihrer Haushälterin Mildred Baena (51) zu fragen. Anscheinend hatte sie den Verdacht schon länger, dass der Kleine sein Sohn sein könnte. Da müssen wir ihr auch Recht geben, die Ähnlichkeit war auf Fotos einfach nicht mehr zu übersehen. Und der gute Arnie roch die Lunte leider nicht und dachte, es ginge tatsächlich nur darum, wie sich seine Ehe nach dem Ende seiner Gouverneurs-Zeit verändern würde. Leider falsch gedacht!

Denn Maria hatte sich mit der Therapeutin abgesprochen: „In der Minute, in der wir uns hinsetzten, drehte sich die Therapeutin zu mir und meinte: ,Maria wollte heute hierher kommen und etwas zu einem Kind fragen – ob Sie ein Kind mit der Haushälterin Mildred gezeugt haben.´“, wie bunte.de berichtet. Was machte der "Terminator"? Er gab es sofort unverblümt zu!

Tja, da war sich einer wohl zu sicher, denn Maria zog die Notbremse und setzte ihn vor die Tür. Zum Glück musste er als ehemaliger Gouverneur und eine von Hollywoods größten Legenden nicht auf der Straße schlafen ... wer noch mehr erfahren will, kann dies schon bald in Arnies Autobiografie nachholen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: