Von Mark Read 0

Arnold Schwarzenegger: Schnelle Scheidung, bitte!


Vor wenigen Tagen reichte Maria Shriver offiziell die Scheidung von ihrem Noch-Ehegatten Arnold Schwarzenegger ein. Kaum verwunderlich, schließlich hatte der ehemalige Gouverneur von Kalifornien eine außereheliche Affäre mit einer Haushälterin, aus der ein heute 13-jähriger Sohn hervorging. Einen richtigen "Scheidungskrieg" zwischen Schwarzenegger und Shriver wird es wohl nicht geben - vieles deutet auf eine gütliche Einigung hin. Das scheint "Arnie" nur recht zu sein.

Denn wie "radaronline.com" berichtet, will Schwarzenegger die Scheidung nach 25 Jahren Ehe so schnell wie möglich über die Bühne bringen, damit er sich wieder auf seine Schauspielkarriere konzentrieren kann. Der gebürtige Österreicher war ja auf der Leinwand bekannt geworden, hatte die Schauspielerei aber zugunsten seiner politischen Laufbahn aufgegeben. Die ist ja nun beendet, also geht es zurück ins Filmgeschäft.

"Arnold will zurück ans Set und Filme drehen. Daraus macht er keinen Hehl", erzählt ein Insider. "Er will dieses Kapitel seines Lebens hinter sich lassen und wieder Kassenschlager fürs Kino produzieren." Der 61-Jährige, der durch Blockbuster wie "Terminator" und "Total Recall" berühmt wurde, hat angeblich bereits Gespräche mit Studiobossen geführt. Eine Fortsetzung seines früheren Kinohits "True Lies" ist geplant.

Sogar seine Noch-Gattin Maria Shriver soll trotz der unschönen Trennungsgeschichte in dieser Hinsicht voll hinter Arnie stehen! "Maria unterstützt Arnold voll und ganz bei seinem Comeback im Filmgeschäft. Sie weiß, wieviel ihm das bedeutet", erzählt der Insider. "Arnold hat ihr etwas scheußliches angetan, aber sie will das hinter sich lassen. Man muss sich vor Augen führen, dass sie einige Monate Zeit hatte, das ganze zu verarbeiten. Die Öffentlichkeit wusste ja nicht, dass Arnold und Maria schon seit drei oder vier Monaten getrennt waren. Sie reden fast ständig, und sie kann gar nicht anders sein als liebenswürdig. Das ist einfach in ihr."


Teilen:
Geh auf die Seite von: