Von Nils Reschke 0
Champions League Halbfinale

Arjen Robben eröffnet die Demontage der Bayern gegen Barca

Barca hatte nicht den Hauch einer Chance. Weder in der Allianz-Arena, noch im Camp Nou. In der Summer beider Halbfinale siegte Bayern München in der Champions League sensationell deutlich mit 3:0.


Sie haben es geschafft! Die Münchner Bayern stehen im Finale der Champions League! Am 28. Mai trifft die Mannschaft von Jupp Heynckes jetzt in Wembley in einem rein deutschen Finale auf das Team von Borussia Dortmund. Was wird das für ein Fußballfest! Doch nicht nur der Einzug ins Endspiel war aller Ehren wert. Auch die Art und Weise, wie sich der FC Bayern im Rückspiel beim FC Barcelona präsentierte. Denn nach einem 4:0 in München gewann der deutsche Rekordmeister auch im Camp Nou mehr als deutlich 3:0.

Beim FC Barcelona hatten sie alle auf Lionel Messi gehofft. Doch der saß wegen muskulärer Probleme nur auf der Bank – und blieb dort auch bis zum Abpfiff sitzen. Denn nach torloser erster Hälfte brauchte Arjen Robben im zweiten Abschnitt nicht lange, um erst Adriano zu umdribbeln und dann mit einem tollen Linksschuss die 1:0-Führung zu erzielen. Damit war das Halbfinale endgültig entschieden. Ein harmloses Barca hätte jetzt schon sechs Tore gebraucht. Zu viel gegen diese Bayern.

Gerard Pique trifft ins eigene Tor

München machte das anschließend ganz abgeklärt im Stile einer Spitzenmannschaft. Und Barca hisste die weiße Flagge, wechselte Xavi und Iniesta aus. Wieder war es Robben, der auch am zweiten Tor beteiligt war. Seine Flanke beförderte Unglücksrabe Gerard Pique ins eigene Netz (72.). Fehlte also nur noch einer: richtig, Thomas Müller! Der nickte eine Flanke von Franck Ribery zum 3:0-Endstand ins Netz (76.). Das deutsche Finale war da längst perfekt. Jetzt war es auch der Sieg beim FC Barcelona.

[poll id=219]


Teilen:
Geh auf die Seite von: