Von Nils Reschke 0
Zur Prime Time

ARD will neue Show für Thomas Gottschalk am Samstagabend

Mit „Na sowas!“ und „Thommys Pop-Show“ startete 1982 einst die Fernsehkarriere von Thomas Gottschalk, der dann auch an der Seite von Mike Krüger als „Supernase“ im Kino erste Erfolge feierte. Aber Gottschalks größter Triumph ist und bleibt nun einmal die Moderation von „Wetten, dass..?“, die er 2011 endgültig abgab.


Stattdessen probierte sich der Entertainer im Vorabend der ARD. „Gottschalk live“ floppte, doch das Erste hält an Thomas Gottschalk fest und besinnt sich offenbar seiner Stärken. Der 62-Jährige soll eine große Unterhaltungsshow in der ARD bekommen.

Derzeit sitzt Thommy noch mit seiner einstigen Co-Moderatorin bei „Wetten, dass..?“, Michelle Hunziker, und natürlich mit Dieter Bohlen in der Jury bei „Das Supertalent“ auf RTL. Allerdings läuft es hier auch nicht unbedingt rund, was natürlich weniger mit Gottschalk selbst zu tun hat, als dass sich dieses Format offenbar beim Publikum langsam, aber sicher abzunutzen scheint. Die Quoten jedenfalls sind nicht mehr mit denen zu vergleichen, die „Das Supertalent“ einst vorzuweisen hatte. Das ist auch der ARD nicht verborgen geblieben, die Gottschalk wieder im Samstagabend und die Prime Time installieren will. Mit einer Show, in der er selbst das Sagen hat und ihm keiner reinredet.

„Wir reden mit ihm über konkrete Pläne. Er soll wieder auf die Samstagabendbühne“, bestätigte Monika Piel, die Noch-ARD-Vorsitzende dem Magazin Stern jetzt. Die Gerüchte haben sich also bestätigt. Und nach all den erfolgreichen Jahren bei „Wetten, dass..?“ wäre Thomas Gottschalk ganz gewiss auch solch ein neues Format zur Prime Time zu gönnen. Sein seichter Vorabendplausch „Gottschalk live“ war indes mit miesen Quoten wohl auch deswegen gescheitert, weil sich die Verantwortlichen mehr und mehr im Konzept des Talks verhedderten. Seinen Humor hatte der Entertainer deswegen noch lange nicht verloren. Sein Vorschlag damals: „Die ARD setzt die Tagesschau ab und Gottschalk Live wird demnächst einfach bis 20.15 Uhr ausgestrahlt.“ Auf dem Mund gefallen ist er bis heute nicht, der Thommy.


Teilen:
Geh auf die Seite von: