Von Stephanie Neuberger 0
Promis kämpfen als Gladiatoren

ARD-Show "Brot und Spiele" mit Matthias Opdenhövel

In der Antike haben die Gladiatorenkämpfe das ganze Volk unterhalten. Nun kehren die Spiele mit Promis als Show auf ARD zurück. Natürlich wird es nicht so blutig und kein Kandidat wird sein Leben verlieren. Mit der Show "Brot und Spiele" bekommt Matthias Opdenhövel seine erste Samstagabendshow auf ARD.


Bisher kannte man Matthias Opdenhövel als Moderator für "Schlag den Raab". Aber nach seinem Wechsel von ProSieben zur ARD erobert der Moderator neue Bereiche. Beim öffentlich-rechtlichen Sender ist er für den Sport zuständig und derzeit vielen als Gesicht bei der Berichterstattung zur Fußball-EM präsent. Schon bald wird er wieder im Abendprogramm als Moderator einer Unterhaltungssendung zu sehen sein. Matthias Opdenhövel bekommt mit der neuen ARD Show "Brot und Spiele" eine neue Aufgabe.

Ab dem 7. Juli treten Prominente in der Sendung gegeneinander an. Dabei geht es zurück in die Antike. Als Gladiatoren oder Legionäre müssen sich die Stars beweisen. Wie nun bekannt wurde, steigen Henry Maske und Ralf Moeller als erstes in die Arena. Hat ein Gladiator früher auch mit dem Tod bezahlt, müssen die Promis natürlich nicht mit ernsthaften Verletzungen oder schlimmeren rechnen. Auch Schauspielerin Christine Neubauer, Ex-Schwimmerin Franziska van Almsick, Comedian Bernhard Hoëcker und "Let's Dance" Star Maite Kelly geben sich die Ehre.

Matthias Opdenhövel wird mit Sicherheit auch "Brot und Spiele: Das große Geschichtsspekatkel" mit seinem gewohnte Witz und Charme moderieren. Auf seine neue Show freut sich der Moderator bereits sehr. Auch darüber, dass sich endlich die Frage klärt, warum er in der Schule Latein gelernt hat. "Jahrelang habe ich mich gefragt, warum ich eigentlich das große Latinum gemacht habe", wird Matthias Opdenhövel vom "Stern" zitiert. "Jetzt habe ich endlich die Bestimmung dafür gefunden."

Am 7. Juli zur Primetime startet "Brot und Spiele" auf ARD.


Teilen:
Geh auf die Seite von: