Von Nils Reschke 1
iPhone 5

Apple auf dem absteigenden Ast? Zwei Mal nur enttäuschender fünfter Platz

Der Apfel fällt bekanntlich nicht weit vom Stamm. Doch mit dem iPhone 5 scheint Hersteller Apple doch nicht der ganz große Wurf gelungen zu sein.


Zum einen deutet einiges darauf hin, dass Apples Smartphone mit dem Kultstatus doch eine Menge Fans zu verlieren droht. Außerdem sehen Hardware-Tests andere Smartphones der Konkurrenz technisch vor Apples iPhone 5. In zwei ganz unterschiedlichen Rankings belegte das iPhone 5 jedenfalls nur einen enttäuschenden fünften Platz. Vor allem eine Umfrage des Internetportals „areamobile“ brachte erstaunliche Ergebnisse, die Apple-Fans erst einmal sacken lassen müssen.

6000 User waren dem Aufruf von „areamobile“ gefolgt und kürten ihr beliebtestes Smartphone des Jahres. Zur Auswahl stand – natürlich – auch das iPhone 5 von Apple. Doch das ergatterte lediglich 9,3 Prozent der Stimmen. Nun war es nur eine von vielen Umfragen, und wie repräsentativ diese ist, bleibt auch fraglich. Auf der anderen Seite ist das Ergebnis an Deutlichkeit kaum zu übertreffen. Einen Überraschungssieg landete hingegen Nokia mit seinem Lumia 920. Die zuletzt arg gebeutelten Finnen bekamen mit 32,2 Prozent, als rund ein Drittel aller Stimmen, den Zuschlag und dürfen sich über den Sieg unter sieben zur Auswahl stehenden Geräten freuen. Samsungs Galaxy S3 landete mit immerhin noch 21,6 Prozent auf Rang zwei, das Google Nexus 4 holte Platz drei mit 13,2 Prozent.

Zu einem Podestplatz reichte es für Apples iPhone 5 auch beim überarbeiteten Testverfahren der Experten der Computer Bild nicht. In den neuen Tests der beliebten Zeitschrift erreicht das neue iPhone eine Gesamtnote von 1,88. Beim alten Testverfahren war es noch eine 1,64 gewesen. In der Endplatzierung bedeutete das ebenfalls nur Platz fünf für das iPhone 5. Das HTC One X Plus wurde Testsieger bei Computer Bild. Das Samsung Galaxy S3 in der LTE-Version landete ebenfalls auf Rang zwei. Bronze ging mit dem neuen Testverfahren an das Samsung Galaxy Note 2. Für das anstehende iPhone 5S und das spätere iPhone 6 muss sich Apple also etwas einfallen lassen, um nicht weiter an Boden zu verlieren.


Teilen:
Geh auf die Seite von: