Von Mark Read 0

Antonio Banderas: Papa zückt die Waffen


Vorsicht ist geboten! Denn Antonio Banderas hat angekündigt, den ersten Freund seiner 13-jährigen Tochter mit einem Gewehr zu bedrohen. Dass sein Mädchen anfängt, sich für Jungs zu begeistern, findet der Hollywood-Star alles andere als beruhigend.

Während seine Frau Melanie Griffith die Entwicklung ihrer Tochter mit herzlich lachendem Auge beobachtet, findet Banderas es alles andere als amüsant. Dem britischen „Hello!“-Magazin erzählt Ehefrau und Schauspielerin Griffith: „Wir wissen nicht, wie Stellas Zukunft aussieht und wir drängen sie zu keiner Entscheidung. Aber in der Schule ist sie richtig gut und sie hat eine Menge Freunde. Sie hat gerade die Jungs für sich entdeckt. Und Antonio wartet auf sie mit einem Gewehr!“.

Da die Schauspielerin bereits Mutter von zwei erwachsenen Kindern aus der Ehe mit Don Johnson ist, weiß sie im Gegensatz zu ihrem Göttergatten, was sie in der bevorstehenden Pubertät erwarten wird und ist vielmehr stolz darauf und guten Lobes, wie gut sich ihre Kinder doch entwickeln.

Über ihren 24-jährigen Sohn Alexander verrät die blonde Aktrice: "Alexander ist Musiker, sieht sehr gut aus und denkt viel, eine wundervolle Person mit einem eindringlichen Innenleben. Dakota ist wild und wunderschön, intelligent. Es ist toll, zu sehen, wie sie sich bei der Arbeit und als Frau entwickelt."

Der Apfel fällt eben nicht weit vom Stamm! Und so möchte auch Dakota in die Fußstapfen ihrer Mutter treten und eines Tages eine erfolgreiche Schauspielerin sein, auch wenn das nicht alles im Leben ist, wie Melanie Griffith ihrer Tochter immer wieder erklärt: "Sie ist viel stärker und intelligenter als ich. Ich habe ihr erzählt, dass ihr privates Leben und ihr persönliches Wachstum nichts mit Hollywood zu tun haben. Sie sollte ihre Arbeit genießen, aber das ist nicht das Wichtigste, was es gibt."


Teilen:
Geh auf die Seite von: