Von Kathy Yaruchyk 0
Für ihre Rolle

Antonia Campbell-Hughes: Kampusch-Darstellerin extrem runtergehungert

Immer mehr Schauspieler bringen sich für Filmrollen an ihre körperlichen Grenzen. Zuletzt schockierten uns Bilder des 42- jährigen Matthew McConaughey. Nun erschüttern uns Fotos der 30 jährigen Natascha Kampusch-Darstellerin. Bis auf die Knochen abgemagert zeigte sich sich letztens auf dem roten Teppich.


Die Schauspielerin Antonia Campbell-Hughes (30) hat ihre Filmrolle wohl extrem ernst genommen. In der kontrovers diskutierten Kampusch- Verfilmung "3096" wird sie die entführte Natascha Kampusch (24) spielen.

Der Film soll das Drama um das Entführungsopfer Natascha Kampusch rekonstruieren. Die Österreicherin wurde im Alter von 10 Jahren von dem arbeitslosen Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil(†44) entführt. Erst nach über acht Jahren Gefangenschaft gelingt ihr die Flucht, welche zu einem weltweiten Medienecho führt.

Gestern zeigte sich nun die Kampusch- Darstellerin in einem blauen Hauch von Nichts und total abgemagert bei einer Filmpremiere in London. Die sonst auch eher dünne Schauspielerin hat sich mit der Geschichte stark auseinadergesetzt und für den Film noch mehr abgenommen. Gegenüber dem Magazin Standard gesteht die 30-jährige: „Es stand von Anfang an fest, dass ich so sehr leiden müsste, wie sie es tat.“ und weiter sagt sie: "Teile meine Kopfes wurden für den Film rasiert und ich war während der letzten beiden Monate nackt - so ziemlich.“ Der Entführer hat Natascha in den Jahren der Gefangenschaft hungern lassen und somit eine Missbrauchstechnik benutzt, die man aus Kriegsgefängnissen kennt. Des Weiteren gibt Campbell-Hughes zu in letzer Zeit wegen der vielen Arbeit wenig gegessen zu haben. Die Gafahren des enormen Gewichverlustes seien ihr bekannt, sagt sie. Zudem sei sich strengstens überwacht worden.

Wir wagen es jedoch zu bezweifeln, dass die Britin keinen gesundheitlichen Schaden davon trage, wie sie selbst behauptet.


Teilen:
Geh auf die Seite von: