Von Mark Read 0

Antonia aus Tirol - der Unfall


Vor einer Woche hatten die Sängerin Antonia aus Tirol und ihr Lebensgefährte einen Horror- Crash. Beide landeten schwer verletzt auf der Intensivstation. Diagnose: Die Sängerin und ihr Freund Peter Schutti haben sich durch den Unfall Lungenquetschungen, Schleudertrauma und Rippenprellungen zugezogen. So gesehen hatten sie noch einmal Glück im Unglück. Der Autounfall war sehr schwer und hätte auch tödlich enden können. Doch was ist in der besagten Nacht passiert, dass es zum Crash kam? Antonia aus Tirol schilderte den Unfallhergang der "Bild" Zeitung. „Die Sicht auf meiner Seite war schlecht. Auf meiner Seite sah ich plötzlich ein Licht eines Fahrzeugs entgegenkommen," so Antonia zur "Bild". Die Schlagersängerin reagierte mit Ausweichen. Eine natürliche Reaktion. Dadurch kam ihr Wagen von der Fahrbahn ab und prallte gegen ein Baum. Was dann passierte, können Antonia und Peter nur schwer rekonstruieren.

Anscheinend hat es Peter Schutti geschafft, Hilfe zu holen. Zur österreichischen Online-Zeitung "oe24.at" sagte Schutti, dass er benommen aus dem Auto gekletter sei und dann über sein Handy seinen Sohn benachrichtigte.

Doch der Unfallhergang gibt aber einige Rätsel auf. Denn während Antonia aus Tirol von einem Geisterfahrer, der sie zum Ausweichen zwang, berichtet, geht die Polizei von überhöhter Geschwindigkeit aus. „Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam sie bei Starkregen nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.“ So heißt es im Polizeibericht. Daher ist derzeit noch nicht geklärt, was tatsächlich zum schweren Unfall führte. Vielleicht war es auch ein Zusammenspiel  von hoher Geschwindigkeit und einem entgegenkommenden Auto. Ob jemals die Wahrheit ans Licht kommt, bleibt erstmal offen.

Wir wünschen Antonia aus Tirol und Peter Schutti in jedem Fall gute Besserung.


Teilen:
Geh auf die Seite von: