Von Mark Read 0

Annemarie Eilfeld: Tumor-Operation muss verschoben werden!


Erst gestern schockte Ex-DSDS-Teilnehmerin Annemarie Eilfeld ihre Fans mit der Nachricht, dass sie einen Tumor im linken Eierstock hat, der entfernt werden muss. Nun muss die 21-Jährige noch länger bangen: Der geplante Eingriff muss verschoben werden.

Noch eine weitere Woche Ungewissheit. Geplant war die OP für den heutigen Dienstag, nun musste sie auf den 27. April verschoben werden.

Grund: Die Sängerin hatte wegen einer schweren Erkältung noch Medikamente eingenommen, die ihren Körper zu sehr schwächten. So wäre der Eingriff zu einer echten Gefahr geworden. Für Annemarie Eilfeld bedeutet das - noch weitere sieben Tage bangen.

"Es ist schlimm für mich, dass sich diese schreckliche Ungewissheit noch eine Woche hinzieht", sagt die frühere DSDS-Teilnehmerin der BILD. "Ich habe große Angst vor Krankenhäusern und hatte noch nie eine Vollnarkose. Am liebsten würde ich die Zeit vordrehen."

Dies wird aber leider nicht möglich sein. Immerhin kann sich Eilfeld damit trösten, dass ihr zahlreiche Fans und Kollegen beste Genesungswünsche zukommen ließen. Die Anteilnahme am Schicksal der Sängerin ist enorm. Und die Frist bis zur endgültigen OP am 27. April muss die Sängerin auch nicht alleine zu Hause absitzen: Ihre Eltern haben sie über Ostern auf Erholungsurlaub in die Türkei geschickt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: