Von Stephanie Neuberger 0
Ein großer Traum

Anne Hathaway hofft auf Oscar-Nominierung

Anne Hathaway hofft darauf, dass sie für die kommenden Oscars eine Nominierung ergattert. Für ihre Rolle in Les Misérables stehen ihre Chance ganz gut, eine Nominierung als "Beste Nebendarstellerin" zu erhalten. Ob sich dieser Traum der Schauspielerin erfüllt, bleibt abzuwarten.


Anne Hathaway spielt in der Verfilmung von "Les Misérables" die Fantine. Für diese Rolle hat die Schauspielerin einiges auf sich genommen. Unter anderem verlor sie 12 Kilo, um die todkranke Fantine authentisch verkörpern zu können. Dieser Charakter liegt dem Hollywood-Star sehr am Herzen. Ihre Mutter spielte die Rolle bereits vor vielen Jahren auf der Bühne und Anne schaute ihr damals als kleines Mädchen zu.

Dies hat die heute 30-Jährige stark geprägt und sie wollte unbedingt diese Figur spielen und in die Fußstapfen ihrer Mutter treten. Anne Hathaway machte ihre Sache gut. Immerhin wurde sie für einen Golden Globe in der Kategorie "Beste Nebendarstellerin" nominiert.

Da die Golden Globes als Gradmesser für die Oscars gelten, könnte Anne auch eine Nominierung für die anstehenden Academy Awards ergattern. Dies wäre ein lang gehegter Traum der Schauspielerin. Dass sie von einigen schon als Anwärterin für eine Oscar-Nominierung gehandelt wird, schmeichelt dem Hollywood-Star.

Allerdings macht es ihr auch etwas Angst. "Das schmeichelt mir natürlich sehr, aber bis jetzt ist es noch nicht wahr geworden, aber es ist schön, dass die Leute davon sprechen. Ich bin hin- und hergerissen", erklärt sie gegenüber Fox News. "Einerseits kann ich es kaum glauben, dass das tatsächlich wahr werden könnte. Andererseits wäre es mir überaus peinlich, wenn ich nicht nominiert werde. Deshalb versuche ich momentan einfach, auf dem Boden der Tatsachen zu bleiben."

Ob sie für einen Academy Award nominiert wird, entscheidet sich am 10. Januar wenn die Nominierungen verkündet werden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: