Von Stephanie Neuberger 0
Die Haare sind ab!

Anne Hathaway: Dramatische Kurzhaarfrisur für neue Filmrolle

Anne Hathaway hatte bisher immer volle und lange Haare. Doch für eine neue Rolle machte die Schauspielerin eine enorme Verwandlung durch und ließ sich ihre lange Mähne sehr kurz abschneiden.


Mit langen, dunklen Haaren kennt man Anne Hathaway. Irgendwie gehörten diese Haare zu ihrem Markenzeichen. Aber eine neue Rolle veranlasste Anne zu einem mutigen Schritt. Statt eine Perücke zu tragen, ließ sich die Schauspielerin ihre lange Mähne abschneiden. Nun trägt sie ihr Haupthaar sehr kurz. Für die Verfilmung von "Les Miserables" entschied sich Anne zu dem radikalen Schritt. Normalerweise hängen Frauen sehr an ihren langen Haaren und schneiden auch einen Zentimeter nur sehr ungern ab. Doch damit es authentisch wirkt, wollte der Hollywood Star ganz offensichtlich nicht zur Perücke greifen.

Aber ganz wohl fühlt sich Anne Hathaway mit ihrer Kurzhaarfrisur offensichtlich nicht. In London sah man die Schauspielerin erstmals mit ihrem neuen Look. Den Kopf gesenkt und die Hand verlegen auf ihrem Kopf wirkte es, als ob Anne die Bilder unangenehm sind. Doch schon bald werden alle ihre neue Frisur sehen, wenn die Dreharbeiten zu "Les Miserables" beendet sind. Vielleicht muss sich die 29-Jährige nur an ihre neue Frisur gewöhnen. Es ist schon selten, dass Schauspielerinnen sich von ihren tollen Haaren trennen. Allerdings wagen manche für eine Rolle den Schritt. Beispiele für eine extreme Verwandlung sind Demi Moore oder Natalie Portman, die sich ihre Haare abrasieren ließen. Auch wenn Haare wieder nachwachsen, wird es ganz schön lange dauern, bis Anne ihre traumhafte, lange Mähne wieder hat.

Neben der neuen Kurzhaarfrisur soll Anne Hathaway angeblich auch eine Radikal-Diät für "Les Miserables" machen. Ihr Sprecher wies die Berichte gegenüber der "Huffington Post" zurück und sagte, sie seien übertrieben dargestellt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: