Von Nils Reschke 0
TV total Turmspringen

Annabelle Mandeng: Mit Schönheit und Eleganz aufs Siegertreppchen

Dass Tausendsassa Stefan Raab beim „TV total Turmspringen“ nicht einen einzigen Satz der Genesungswünsche für Schauspieler Stephen Dürr übrig hatte, ist eine Tatsache, die mit fadem Beigeschmack hängen bleibt.


Schauspieler Stephen Dürr hatte sich im privaten Training (nicht bei den Proben der Show, wie fälschlicherweise von anderen Medien oft berichtet wurde) schwer verletzt. Auch ein Stefan Raab, oder eben einer der anderen B- und C-Promis, hätte sich damit keinen Zacken aus der Krone gebrochen. Lassen wir diesen Aspekt einmal außen vor, so war das zum achten Mal ausgetragene „TV total Turmspringen“ solide Unterhaltung am Samstagabend – vor allem aber immer weniger Klamauk. Denn die sportlichen Leistungen, die die Stars zeigten, sorgten für so manchen Beifall im Publikum. Davor kann man nur den Hut ziehen.

Reporter-Experte Ronald Ringguth von Eurosport, der seine Sache sehr professionell löste, tat nämlich eines nicht: Statt sich an der Spott und Häme bei diesem Event zu beteiligen, kommentierte Ringguth das „TV total Turmspringen“ so, wie es sich für die sportlichen Leistungen gehörte: anerkennend und informativ für die Zuschauer. Dadurch blieb die Sendung trotz einer Dauer von mehr als vier Stunden und zahlreichen Werbeunterbrechungen noch einigermaßen kurzweilig. Zu übersehen war dennoch nicht, dass sich die Plätze in der Olympiahalle zu München schon reichlich geleert hatten, als es in Richtung Entscheidungen ging.

Die Überraschung des Abends war Moderatorin und Model Annabelle Mandeng. Optisch ohnehin eine Augenweide, holte sie sich den Gesamtsieg im Einzel, so dass für Rapper B-Tight nur der zweite Platz blieb. Ronja Hilbig gewann die Bronze-Medaille im Einzel – aber auch im Synchronspringen mit Partner Jo Weil, der für den verletzten Stephen Dürr eingesprungen war. Den Titel im Synchronspringen holten sich derweil die Stabhochspringer Raphael Holzdeppe und Björn Otto mit großem Punktevorsprung vor den Silbermedaillen-Gewinnern Ilka Semmler und Annabelle Mandeng. Stefan Raab und Elton versagten auf ganzer Linie. Raab wurde im Einzelfinale immerhin noch Sechster. Turner-As Fabian Hambüchen landete auf einen für ihn sicherlich enttäuschenden vierten Rang und blieb ebenfalls ohne Medaille.


Teilen:
Geh auf die Seite von: