Von Sabine Podeszwa 0
Wünsche für die Zukunft

Angelina Jolie möchte die beste Freundin ihrer Kinder sein

Angelina Jolie ist die Beziehung zu ihren Kindern sehr wichtig. Diese soll auch in der Pubertät intakt sein. Aus eigener Erfahrung weiß sie, dass dies eine sehr schwierige Phase ist und möchte deshalb in dieser Zeit ihren Kindern eine Freundin sein.


Angelina Jolie hofft, dass sie ihren Kindern eine gute Freundin sein kann, wenn sie heranwachsen. Sie selbst hatte eine sehr rebellische Jugend, deshalb weiß die Schauspielerin sehr gut, was in ein paar Jahren auf sie zukommen könnte, wenn die Kinder in ihre Fußstapfen treten.  Die Tatsache, dass sie sechsfache Mutter ist, macht die Wahrscheinlichkeit nicht gerade geringer, dass sie in den Jugendjahren ihrer Kinder eine Menge zu tun haben wird.

"Ich freue mich schon darauf, wenn sie älter sind und immer glauben, sie sind im Recht. Ich werde ihre Freundin sein, ich werde ehrlich zu ihnen sein und ich hoffe, dass sie später über alles mit mir sprechen können. Das ist das Beste, was ich für sie tun kann. Ich werde versuchen, ihnen so nahe zu stehen wie jetzt. So dass sie, selbst wenn sie nicht mehr mit mir sprechen möchten, trotzdem wissen, dass ich sie liebe und dass wir eine gute Beziehung haben. Diese Jahre sind für alle sehr hart" wird die 37-jährige von Showbizspy zitiert.

Eine gute Einstellung, die sich vermutlich alle Eltern so wünschen. Wir sind ohnehin gespannt, wie sich die Brut von Brangelina entwickelt. Bleibt nur zu hoffen, dass da nicht die nächste Generation von typischen Promi-Party-Kids heranwächst, die uns mit ihren Drogen- und Alkoholexzessen beglückt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: