Von Mark Read 0

Angelina Jolie möchte beeindrucken


Angelina Jolie spielt nicht selten Rollen, die Kraft und Ausdauer verlangen. Action ist in beinahe jedem ihrer Filme vorhanden, ob in "Tomb Raider" oder "Wanted". Jetzt verriet Angelina Jolie, dass sie versucht so viele Stunts wie möglich selberzumachen, anstatt sich doubeln zu lassen. Dies tue sie wegen ihrer Kinder, damit sie beeindruckt von ihrer Mama seien, so die Schauspielerin.

Während andere sich wegen ihrer Kinder lieber geringerem Risiko aussetzen, wählt Angelina Jolie völlig bewusst die Gefahr. Und das alles nur, damit ihre Kinder sie cool finden, wenn sie die Filme später sehen. Sehen können die Kinder später in "Mr. & Mrs. Smith" auch, wie ihre Eltern sich kennengelernt haben. Brad Pitt und Angelina Jolie lernten sich 2005 während der Dreharbeiten kennen und lieben. Damals hatte Jolie bereits ihren Sohn Maddox (8) adoptiert. Zahara (5) und Pax (6) adoptierte das Paar bereits gemeinsam. Außerdem haben sie noch drei leibliche Kinder Shiloh (3) und die Zwillinge Knox und Vivienne (20 Monate). Kürzlich aufkommende Gerüchte zu einer erneuten Schwangerschaft sind derzeit noch nicht bestätigt. Sie kann mit ihren Stunts aber sicherlich nicht nur ihre Kinder enorm beeindrucken, sondern auch ihr Lebensgefährte Brad Pitt wird von dem Können seiner Frau beeindruckt sein.

Mit wie vielen selbst gespielten Actionszenen Angelina Jolie ihre Kinder und ihren Mann in ihrem neusten Film beeindrucken möchte, werden wir auf der Kinoleinwand bestaunen dürfen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: