Von Mark Read 0
Auf in den Kampf

Andreas Kümmert freut sich auf die Battles bei "The Voice of Germany"

Schon in der allerersten Folge der neuen Staffel hatte "The Voice of Germany" den großen Favoriten gefunden: Der unscheinbare Andreas Kümmert begeisterte alle mit seiner Wahnsinns-Soul-Stimme. Nun folgen ihm bei Facebook bereits über 20.000 Fans.


Aus dem Stand heraus zum Star werden - das geht nun einmal nur in einer Castingshow. Andreas Kümmert (28) aus Gemünden am Main genügten wenige Minuten, um ganz Fernseh-Deutschland zu verzaubern. In der ersten Folge der dritten Staffel von "The Voice of Germany" schmetterte er mit seiner unglaublichen Soul-Stimme eine tolle Version von Elton Johns Klassiker "Rocket Man" - und alle standen Kopf.

Binnen weniger Stunden wuchs Kümmerts Facebook-Seite um mehrere Tausend Fans an. Mittlerweile hat der Singer/Songwriter aus Franken bereits über 20.000 Fans und freut sich, ältere YouTube-Videos oder Studioaufnahmen unters Volk bringen zu können.

Am 7. November muss Kümmert in die "Battle Round"

Heute verkündete der sympathische Sänger mit dem Zauselbart, dass es für ihn am 7. November bei "The Voice of Germany" weitergeht. Dann wird er in der Battle Round um das Ticket in die Liveshows kämpfen. Mittlerweile ist er der Geheimfavorit auf den Sieg in der laufenden Staffel, das heißt, der Druck ist nun deutlich höher. Wir sind gespannt, wie er diese Situation meistert.

Ist Andreas Kümmert auch euer Favorit bei "The Voice of Germany"? Schreibt es uns als Kommentar!


Teilen:
Geh auf die Seite von: