Von Kati Pierson 0
VolksRock'n'Roller

Andreas Gabalier singt "a Liad" für München

Andreas Gabalier ist wie Helene Fischer frisch gebackener Echo-Preisträger und verdammt stolz auf diese Auszeichnung. Aber ganz besonders freute er sich darüber, dass seine Musik endlich auch über die Grenze nach Deutschland schwappte. Bei der Schlager-Starparade brachte er die Münchener Olympiahalle zum Kochen.


Am Sonntag stand auch einer in Lederhos'n und mit Schneuztücherl in der Münchner Olympiahalle. Auch den Mikrofonständer mit Hirschgeweih hatte er extra für seine Fans im Gepäck. Kein geringer als Echo-Preisträger Andreas Gabalier verausgabte sich dort, indem er die Bühne im wahrsten Sinne des Wortes auf und ab stürmte.

Die Halle tobte, stampfte und sang alle Lieder mit. Für die Münchner war der Dialekt ja auch zu einfach, entspricht er doch fast dem ihren. Textsicher als der Österreicher sangen die Fans in der Halle alle Titel mit. Frei nach dem Motto des Stars "I sing a Liad für di" boten sie ihm ein Ständchen feil.

"I bin a Volksrock'n'Roller a Lederhosnjodler" sang er und das Herz geht ihm auf wenn "wenn Jung und Oit vor (ihm) im Trochtngwandl steht" und wo in Deutschland außer in München geht das den bitt'schön besser?

Seine "Sweet Little Rehlein" waren an diesem Nachmittag aber nicht nur die feschen Madln und Buam, sonder ganz beonders das ältere Semester. Kreischend standen sie an der Brüstung und führten sich plötzlich auf wie 15-jährige Teenager bei Justin Bieber.

In unserer Galerie könnt ihr die schönsten Bilder seines Auftrittes bewundern.

Andreas Gabalier live bei der Starparade


Teilen:
Geh auf die Seite von: