Von Kati Pierson 0
Interview in "Tina"

Andreas Gabalier: Keinen Sex vor der Ehe

VolksRock'n'Roller Andreas Gabalier singt von "Zuckerpuppen" und "Sweet Little Rehlein", aber nach eigenen Angaben hat der Sänger weder das eine noch das andere bisher vernascht. In einem Interview mit der Zeitschrift "Tina" machte er jetzt verblüffende Geständnisse.

Andreas Gabalier

Andreas Gabalier

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Am morgigen Donnerstag erscheint die neue Ausgabe der Zeitschrift "Tina". Darin gibt es ein Interview mit VolksRock'n'Roller Andreas Gabalier (28). Der Sänger gibt darin einige pikante Einsichten in sein Privatleben. Aber können wir ihm diese Aussage wirklich glauben?

Andreas Gabalier: "Bei mir gibt's keinen Sex vor der Ehe"

Er singt von "Zuckerpuppen" und "Sweet Little Rehlein". Aber bei Andreas Gabalier ist alle Theorie grau. Der Alpenelvis gestand im Interview "...bei mir gibt es [...] keinen Sex vor der Ehe - das läuft bei uns in Österreich noch anders. Da sind wir so konservativ wie die Briten." Aber Liebe geht bei Andreas Gabalier auch ohne Trauschein. Aus Liebe zu Tradition gehört er aber dazu. "Traditionen machen unsere Gesellschaft aus. Ich finde es schrecklich, dass die Kinder heutzutage nicht mehr wissen, warum sie an Feiertagen schulfrei haben. Dieses Kulturgut sollte nicht verloren gehen."

Mit Ziehharmonika, Hüftschwung und guter Laune begeistert der Lederhosenjodler seine meist weiblichen Fans und füllt riesige Konzerthallen. Dabei überrascht schon ein wenig, dass  dies Damen jedes Alters sind. Jede würde gerne die Gunst des Sängers erobern und das ist ganz leicht: Fesch, fröhlich, lustig und gepflegt muss sie sein, die Frau, die das Herz des sexy Stars aus der Steiermark erobern könnte. "Ich mag Frauen mit einem ansteckenden Lachen. Besondere Maße habe ich nicht vor Augen, und auch bei der Augen- oder Haarfarbe bin ich nicht festgelegt."

Das vollständige Interview mit Andreas Gabalier gibt's in der neuen tina-Ausgabe 30/2013 (EVT 17. Juli 2013).


Teilen:
Geh auf die Seite von: