Mark 0
Echo 2012

Andreas Gabalier: Das war sein großer Echo-Triumph

Andreas Gabalier hat es geschafft! Bei der gestrigen Gala in Berlin sahnte der sympathische Österreicher seinen ersten Echo ab. Es war die Krönung eines kometenhaften Aufstiegs und wurde natürlich groß gefeiert.


Nach seinem großen Triumph feierte Andreas Gabalier so, wie sich das gehört. Im Palais am Funkturm genoss er die Aftershowparty und legte unter anderem zusammen mit Laudatorin und Moderatorin Ina Müller einen ordentlichen Hüftschwung aufs Parkett.

Schon zuvor hatte Gabalier für super Stimmung gesorgt. Bei der großen Echo-Gala in Berlin brachte er die Halle mit seinem Hit "I sing a Liad für di" zum Kochen. Später sahnte er dann seinen ersten Echo-Award in der Kategorie "Volkstümliche Musik" ab.

Es war die Krönung eines kometenhaften Aufstiegs. Der Österreicher mischt die Volksmusikszene seit etwa zwei Jahren ordentlich auf. Nachdem er in seinem Heimatland bereits große Erfolge auch über Genregrenzen hinweg feiern konnte, liegt er in Deutschland nun mit seinem Album "Herzwerk" ebenfalls auf Platinkurs. Auf Gabalier können sich auch Leute einigen, die mit Volksmusik sonst gar nichts am Hut haben - er ist die Frischzellenkur für ein etwas eingeschlafenes Genre. Das Beste, was der Volksmusik hätte passieren können.

Andreas Gabaliers Erfolgsweg ist noch lange nicht zu Ende. Wenn nichts unvorgesehenes passiert, war sein erster Echo nur der Anfang.


Teilen:
Geh auf die Seite von: