Von Kati Pierson 2
Starauflauf bei Silbereisen

Andrea Berg zu Gast bei Florian Silbereisen

Es war Samstag Abend und die Beste Sendezeit der ARD gehörte der Volksmusik. Dieses Mal stand Florian Silbereisens Show ganz im Zeichen des Weihnachtsfestes. Zu Gast waren zahlreiche Stars, vor allem Schlager-Queen Andrea Berg.


Advent, Advent - ein Lichtlein brennt - Zwar war Florian Silbereisen dafür genau einen Abend zu früh, aber das störte gestern keinen seiner Gäste. Neben dem Christkind gaben sich die Stars die Klinke in die Hand. Es war ein besinnlicher Abend. Es war ein fröhlicher Abend. Es war ein popiger Abend. Es war schmackhafter Abend. - Es war halt weihnachtlich.

Viele Lieder, die von den Stars interpretiert wurden kannte man. Es waren alte und neuere Volksweisen oder Lieder von Rolf Zuckowski. Der Hamburger ist Musiker, Komponist und Texter von Kinderliedern und wurde 1982 durch das Lied "... und ganz doll mich" bekannt. Es folgten Hits wie "In der Weihnachtsbäckerei", "Dezemberträume", "Starke Kinder" und "Du brauchst ein Lied". Viele heute Erwachsene sind mit seinem Hits aufgewachsen und können sie heute noch mitsingen. Aus der Weihnachtszeit sind sie nicht mehr wegzudenken.

Ebenso aus der Weihnachtszeit nicht mehr wegzudenken ist auch ein Erfolgs-Duo aus Berlin: Frank Schöbel und Aurora Lacasa veröffentlichten 1985 ihr Weihnachtsalbum "Weihnachten in Familie". Mit ihren beiden Töchtern sangen sie 20 neue Eigenkompositionen und Volksweisen ein. Das Album wurde das meistverkaufte Amiga-Album überhaupt (1,4 Mio.) Eigentlich hätten Sie damit laut Wikipedia eigentlich längst 3-fach Platin verdient. Aber es zählen eben nur die Verkäufe nach der Wende und somit überreicht Florian den Beiden in der Sendung die Goldene Schallplatte für das Album "Weihnachten in der Familie".

"Alle Jahre wieder" landen Wham mit "Last Christmas" in den Charts und dieses Jahr gibt es endlich auch eine deutsche Cover-Version. Niemand geringeres als Matthias Reim präsentierte bei Florian Silbereisen sein neues Weihnachtsalbum und stellte zwei Artikel vor "Letzte Weihnacht" und "Wo bleibt der Schnee". Beides popige Nummern - das machte Lust auf das Album "Die große Weihnachtsparty".

Für einen traurigen und besinnlichen Moment sorgte ein Duett zwischen Margot Hellwig und dem Gastgeber. Margot Hellwig war seit 1963 mit ihrer Mutter Maria stets Bestandteil der Volksmusik. Letztes Jahr am 26. November verstarb ihre Mutter und um an sie zu erinnern, wurde ein eigens für sie geschriebenes Lied von den Volksmusikstars vorgetragen.

Aber das war noch lange nicht alles. Lucy von den "No Angels", Stefanie Hertel, Die Amigos, die Olsen Brothers, Heino - der sogar ein Backrezept aus seiner Kindheit preis gab, Hansi Hinterseher, Michael Hirte, Die Höhner und viele andere Stars stimmten das Publikum auf das kommende Fest und den Jahreswechsel ein.

Aber über allen Stars und fast aber auch nur fast heller als die Goldenen Schallplatte von Frank Schöbel strahlte Andrea Berg. In einem wunderschönen grünen Kleid sang sie „Lieber Gott“ und „Mamatschi“ und sorgte so für wirklich besinnliche und bewegende Augenblicke. Das Publikum dankte es ihr mit Standing Ovations und Zugaberufen.

Jeder Abend geht einmal vorbei - aber ein neuer kommt und wer noch nicht genug Weihnachtslieder hat, der darf sich gerne am heutigen Sonntag-Vormittag von 11 - 13 Uhr auf das ZDF zappen. Da lauern dann nämlich in der "Die Adventsshow" die nächsten Weihnachtslieder. Dieses Mal mit Helene Fischer, Wencke Myhre u.va.


Teilen:
Geh auf die Seite von: