Von Mark Read 3
Keine Rivalität

Andrea Berg stellt klar: Kein "Zickenkrieg" mit Helene Fischer

Nichts mögen die Medien lieber als Skandale, Streit und Rivalitäten. Also wurde zwischen den beiden erfolgreichsten Sängerinnen des deutschen Schlagers oftmals ein Konkurrenzkampf heraufbeschworen, auch von "Zickenkrieg" war die Rede. Blöd nur, dass Andrea Berg und Helene Fischer sich ganz gut leiden können.


Als Helene Fischer Anfang Februar bei der Gala "Mein Star des Jahres" ein Preis überreicht wurde, hielt die Laudatio niemand geringeres als Andrea Berg. Und hinterher? Da gab es eine herzliche Umarmung zwischen den beiden größten Stars des deutschen Schlagers, den beiden erfolgreichsten Sängerinnen der Republik. Dabei wurde doch schon oftmals über den vermeintlichen Konkurrenzkampf und eine Rivalität zwischen der 46-jährigen Krefelderin und der fast 20 Jahre jüngeren Freundin von Florian Silbereisen berichtet.

Bildergalerie: Die schönsten Fotos von Andrea Berg!

Doch nichts da! Beide setzten ein deutliches Zeichen gegen die Gerüchte, und auch Andrea Berg selbst wollte die Umarmung definitiv als Statement gewertet wissen. Auf Facebook zitierte die Sängerin einen Medienbericht von der "Mein Star des Jahres"-Gala und kommentierte darunter:

"'Helene Fischer und Andrea Berg umarmten sich nach der Laudatio herzlich. Zickenkrieg und Konkurrenzkampf zwischen den beiden Schlagergrößen? Fehlanzeige!'

Oh wie wünsche ich mir, dass das endlich alle kapieren.

Seid behütet

Busserl Andrea"

Die schönsten Bilder von Helene Fischer

Ob Andrea Berg der Wunsch erfüllt wird? Schließlich berichten die Medien ja nur zu gerne über vermeintliche Rivalitäten und Zickenkriege. Dass die beiden Sängerinnen im Grunde gar nichts gegen die jeweils andere haben, dürfte nicht so recht ins Schema passen. Schade eigentlich.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Wolfgang H. Butschkau 19. Mai. - 07:13 Uhr

Ohne Zweifel, und damit wird auch Andrea Berg in keiner Weise herabgesetzt, aber die Zukunft gehört der Helene Fischer.
Durch Helene Fischer bekommt der deutsche Schlager neuen Schwung. Aktuell kann man erkennen, dass Helene Fischer noch nicht den Zenit ihrer Fähigkeiten erreicht hat, sie ist eine Bereicherung der Unterhaltungsmusik ...

Manfred Jahren 26. Feb. - 23:20 Uhr

ich sage nur 2 super Frauen..... ihr seit klasse weiter so

Klaus Heuer 18. Feb. - 18:47 Uhr

Zickenkrieg und Konkurrenzkampf zwischen den beiden Schlagergrößen? Fehlanzeige!’
Oh wie wünsche ich mir, dass das endlich alle kapieren. Seid behütet
Anmerkung:
sich gegenseitig respektieren und achten bringt viel mehr Sympathie und Anerkennung bei den Fans als hemmungsloser Egoismus. Bodenständig und ehrlich sind sie Beide, neidlos und anerkennend eine für die andere, wenn es einigen Artikelschreibern der Regenbogenpresse auch nicht passt: einen Keil der Mißgunst zwischen Andrea und Helene zu treiben wird ihnen nicht gelingen. Es sind zwei starke Frauen, jede für sich ein Talent, mit den Eigenschaften, die in der heutigen Zeit oft nicht mehr den Stellenwert haben, wie es im "Haifischbecken" der Schlagerwelt unter Kollegen/innen schonmal vorkommt. Das gegenseitige Verständnis füreinander und das Gefühl, anderen Menschen das zu schenken, was eigentlich das Wichtigste im Leben sein sollte: neidlos glücklich sein.

09. Dez. - 12:37 Uhr

Nur eingeloggt möglich.