Von Saskia Theiler 0
So behütet wuchs die Krefelderin auf

Andrea Berg spricht offen über ihre Kindheit

Andrea Berg Kindheit

Andrea Berg

(© Sven Simon / imago)

Im Interview mit Talkmaster Frank Elstner sprach Schlager-Star Andrea Berg Anfang 2016 in der Sendung „Frank Elstner Menschen“ über ihre Kindheit sowie Familie und gab sich dabei ganz privat.

Sie berührt Jahr für Jahr Millionen von Menschen mit ihren Songs und gehört zu den erfolgreichsten Schlagersängerinnen Deutschlands. Andrea Berg (51) weiß, wie sie durch Musik ihre Fans erreicht. Doch noch lange bevor 1992 ihr erstes Album erschien, lebte die gelernte Arzthelferin fernab des Rampenlichts und blickt auf eine behütete Kindheit zurück.

Im Interview mit TV-Moderator Frank Elstner (74) sprach die Musikerin ganz offen über ihre bodenständigen Familienverhältnisse: „Meine Mama war immer zuhause. Also es war immer jemand da.“ Dadurch habe Berg „eine wunderbare, sehr behütete Kindheit“ verlebt.

Damals wie heute genießt der Schlager-Star es, in idyllischer und zurückgezogener Umgebung zu leben. Aktuell wohnt die in NRW geborene Künstlerin zusammen mit ihrem Ehemann Uli Ferber und ihrer Tochter im Hotel „Sonnenhof“ im ländlichen Baden-Württemberg, in dem sie von jeglichem Stress abschalten kann und „wo eh alles unwichtig ist“. Dort wurde im Übrigen auch das Video zu Bergs Version des Wiegenlieds „Mamatschi“ gedreht, das sie ihrem Vater und ihrem Schwiegervater gewidmet hat.

Quiz icon
Frage 1 von 13

Aus welchem Andrea-Berg-Lied sind diese Lyrics? "Wir entern die Liebe, wir kapern das Glück"