Von Sophia Beiter 0
Verbrennungen sind immer noch sehr schmerzhaft

Andrea Berg: So geht es ihr nach dem schlimmen Feuer-Unfall

Andrea Berg performt auf der Bühne

Andrea Berg

(© Future Image / imago)

Schlagerstar Andrea Berg hat einen schweren Unfall hinter sich. Bei der Vorpremiere zu ihrer „Seelenbeben“-Tour versagte die Pyrotechnik und fügte der 50–Jährigen schlimme Verbrennungen zu. Nun verriet Andrea, wie es ihr mittlerweile geht.

Schlagerqueen Andrea Berg (50) zog sich während einer Performance auf der Bühne am 17. Juli 2016 Verbrennungen dritten Grades zu. Und auch noch eine Woche nach ihrem tragischen Feuer-Unfall hat die hübsche Schlagersängerin mit ihren Verletzungen an Arm und Schulter zu kämpfen. Gegenüber der „Bild“ gesteht sie: „Die Verbrennungen tun immer noch weh, ich bin permanent in Behandlung. Jede Bewegung schmerzt, besonders beim Schlafen, wenn ich mich umdrehe.“

Ihr „Heimspiel“-Konzert in ihrem Heimatort Aspach sagte die tapfere 50-Jährige aber dennoch nicht ab. Sie performte gekonnt auf der Bühne und begeisterte die Fans trotz starker Schmerzen. Doch Andrea Berg weiß auch, dass sie sich jetzt schonen muss, um gesund zu werden. Ab jetzt wird sie sich ganz in die Obhut der Ärzte begeben. „Meinen Videodreh nächste Woche musste ich auf Anraten der Ärzte schon verschieben. Überhaupt haben ab Montag nur noch die Ärzte das Sagen“, meinte sie im Interview.

Andrea Bergs Unfall: So passierte das Unglück

Quiz icon
Frage 1 von 9

Andrea Berg Quiz Mit wem arbeitete Andrea Berg schon zusammen?