Von Andrea Hornsteiner 1
Maßnahmen

Andrea Berg: Ihr Schriftzug wurde nun vom Nazi-Bus entfernt

Die beliebte Sängerin zeigt weiterhin, dass sie nichts von den Neonazis in einem ihrer Busse wusste. So ließ Andrea Berg nun den Schriftzug des betreffenden Busses komplett entfernen.


Eine Gruppe von Neonazis soll sich einen Tourbus von Andrea Berg gemietet haben und damit zu einer verbotenen Demo unterwegs gewesen sein. Die Polizei stoppte den Bus. Der Schock sitzt bei der bliebten Sängerin noch immer tief. Denn Andrea Berg soll von alldem nichts gewusst haben. Sie erklärte kürzlich ihren Fans, wie traurig sie über den Umstand sei.

Nun aber handelt die 47-Jährige. Denn wie nun bekannt wurde, ließ sie den Schriftzug des Busses entfernen.

Gestern Abend haben sich Mitarbeiter von Andrea Berg den Tour-Bus vorgenommen. Dieser soll auf dem Hof eines Autohauses in Murr (Baden-Württemberg) gestanden haben, wie die BILD derzeit berichtet.

Ein Leser der Zeitung fotografierte einen Mitarbeiter, der auf einer Leiter stand und in der rechten Hand einen Föhn hielt, um die überlebensgroßen Fotos von Deutschlands erfolgreichster Sängerin komplett zu entfernen.


Teilen:
Geh auf die Seite von: