Von Lena Gulder 8
Andreas Auftritt bei "DSDS"

Andrea Berg gekonnt professionell bei "DSDS" trotz Anfeindungen

Gestern Abend gab es bei "DSDS" eine absolute Premiere: Ein Schlagerstar saß in der "DSDS"-Jury an der Seite von Dieter Bohlen. Andrea Berg machte am Jury-Tisch eine gute Figur und bewertete die Kandidaten fair und sehr persönlich. Trotz der Anfeindungen im Vorfeld wurde es ein harmonischer Abend.


Zu Beginn der Jubiläums-Staffel von "DSDS" hätte wohl selbst Dieter Bohlen nicht gedacht, dass an seinem Jury-Pult einmal die Königin des Schlagers sitzen würde. Doch es gibt für alles ein erstes Mal. Um die miese Quote zu heben, lud der Poptitan Andrea Berg in die Show ein. Und die 47-Jährige machte dort eine gute Figur. Ihre mit Nieten besetzte Jeans-Jacke passte gut ins Bild der in diesem Jahr eher leger gekleideten Jury.

Als es an die Bewertung der Kandidaten ging, blieb Andrea Berg immer professionell und nahm sich für jeden einzelnen Teilnehmer Zeit. Auch für die Kandidaten, bei denen was schief ging, hatte sie immer lobende Worte übrig. So tröstete sie Lisa Wohlgemuth, deren erste Performance teilweise daneben ging. Sie sagte, dass sie dass sie auch das Gefühl kenne, wenn einem die Stimme versage und dass sie Lisa dennoch "bezaubernd" fand.

Die Schlagersängerin ging vor allem bei den Kandidaten auf ihre menschliche Seite und ihren Charakter ein. So empfahl sie jedem so zu bleiben wie er sei und sich nicht verbiegen zu lassen.

Obwohl es im Vorfeld einige Anfeindungen wegen Andrea Bergs Job als Gastjurorin gab, verlief der Abend sehr harmonisch. Jurymitglied Mateo, der sich zunächst sehr wütend über die Teilnahme der Schlagersängerin äußerte, fand am Abend versöhnliche Worte: "Du bist eine ernsthafte und erfolgreiche Künstlerin, Andrea, und ich freue mich, dass du da bist.“ Die besten Freunde werden die beiden wohl dennoch nicht mehr.

Alles zum DSDS-Jury-Zoff: Mateo gegen den Rest

Wir sind gespannt wer nach den Kaulitz-Brüdern, Olivia Jones und nun Andrea Berg die Quote noch retten soll.


Teilen:
Geh auf die Seite von:

Gib hier deinen Kommentar ab!
Petra Schneider 29. Apr. - 19:47 Uhr

Ich fand Andrea Berg klasse an dem Abend. Und wer mitbekommen hat, wie stark die Anspannung innerhalb der Jury war, aufgrund Dieters blödem Spruch, kann verstehen, warum Andrea so verhalten und versteinert dort sass. Ihr was es sichtlich unangenehm diese ganze Stimmung und sie hat es trotzdem mit Bravour gemacht. Ihre Worte zu den Kandidaten waren warmherzig und aufbauend. Trotzdem Andrea einen Trauerfall im engsten Familienkreis hat, kam sie zu DSDS. Klasse Andrea hast Dich gut und tapfer geschlagen.

Ulla Arnold 29. Apr. - 13:28 Uhr

Also ich finde Andrea Berg sass da wie versteinert, sie traute ja gar keine richtige Meinung ab zu geben, furchtbar ich hör gern ihre Musik aber in der Jury war sie echt grausam..... das muss sie uns nicht antun...

Dieter Heinrich 29. Apr. - 10:56 Uhr

Ich finde, dass Mateo nicht in die Jury gehört, der von Anfang an voreingenommen und gegen den Schlager war, was er auch immer wieder raushängen lies. Andrea hat dagegen alle Kandidaten objektiv beurteilt und hat immer noch einen vernünftigen Ratschlag parat. Vielleicht ist es besser, wenn man auch solche Künstler die objektiv sind, und nicht Leute, die mal wieder aus der Versenkung geholt werden müssen, damit man sieht, dass es sie noch gibt, in die Jury holt

jens 29. Apr. - 09:50 Uhr

Ich fand sie eher langweilig.. keine Mimik im gesicht, etwas abwesend und ein lächeln war ihr glaub zuviel. helene hãtte glaub besser dazu gepasst..hat nix gebracht

Vicky 29. Apr. - 09:47 Uhr

Auf die dämlichen Sprüche von Mateo sollte man gar nicht reagieren, der Typ war ja teilweise so hohl, da konnte selbst mein 13jähriger Sohn nur den Kopf schütteln. Bitte nicht nochmal so eine Hohlenuss in die Jury. Tom und Bill haben sich immer gut ergänzt finde ich.

Carmen 28. Apr. - 21:27 Uhr

wer Andrea kennt weiß warum sie sich so verhalten hat.Hätte Andrea etwas auf Mateo seine Anmache ein gehen sollen?Dafür ist sie zu klug!!

Kristin 28. Apr. - 18:00 Uhr

Andrra Berg sahs da wie eine Salzstatue hat gerade mal die Augen bewegt, als hätte sie jemand am Stuhl fest getackert. Ich finde überhaupt nicht das sie da rein passt. Das eine mal sagt sie zu Susan sie soll sich mehr gehen lassen und dann sagt sie soll sich nicht verbiegen lassen und nicht rumher hüpfen!

Shine 28. Apr. - 16:36 Uhr

Sorry, also ICH habe sie als sehr langweilig, emotionslos, und wenig nützlich empfunden.
Null Ausstrahlung, keine Mimik....ein Pappmännchen hätte auch dort sitzen können ;)

11. Dez. - 05:16 Uhr

Nur eingeloggt möglich.