Von Mark Read 0

Amy Winehouse: Spekulationen über Todesursache!


Kaum wurde gestern bekannt, dass Amy Winehouse in London tot aufgefunden wurde, gehen nun die Spekulationen über die Todesursache los. Eine offizielle Aussage hierzu gibt es noch nicht.

Female First schreibt, dass Amy Winehouse angeblich an Ecstasy in Verbindung mit Alkohol verstorben ist. Die Polizei äußert sich hierzu nicht und vermerkt lediglich, dass es unangebracht ist, über die Todesursache zu spekulieren, solange keine Untersuchung durchgeführt wurde. Laut Amy's Freunden war sie in den letzten Tagen in einer Art Dauerrausch, so dass einige schon vermuteten, sie würde sich zu Tode saufen. Die Einnahme von "unsauberem" Ecstasy hat hier angeblich zu ihrem Tod geführt. Auch die inoffizielle Aussage des Polizisten der sie gefunden hat, untermauert diese These. Dieser hätte angeblich zu einem Freund gesagt, dass Amy's Todesursache eine Überdosis war. Eine offizielle Aussage der Polizei wird es jedoch erst nach der Autopsie geben. Bis dahin sind alle Annahmen reine Spekulation.

Aus Richtung von Perez Hilton, hört man hingegen eine ganz andere Geschichte. Dieser will erfahren haben, dass Amy schon seit einiger Zeit keine harten Drogen mehr nahm, jedoch weiterhin exzessiv Alkohol konsumierte.  Ihr Nervensystem war durch den jahrelangen Drogen- und Alkoholmissbrauch völlig zerstört, mit der Folge, dass sie immer wieder Anfälle hatte. Die Ärzte hatten sie bereits gewarnt, dass sie auch ihren Alkoholkonsum einstellen müsse, da es sonst fatale Folgen für ihre Gesundheit hätte. Die Vermutung dieser Seite besagt, das sie an einem Schlag oder Anfall verstorben ist, der aufgrund ihres zerstörten Nervensystems aufgetreten ist.


Teilen:
Geh auf die Seite von: