Von Mark Read 0

Amy Winehouse sagt Konzerte ab


Amy Winehouse wollte mit ihrer Europatournee endlich wieder zeigen, dass sie auch nüchtern auf der Bühne stehen und ihre Fans mit ihrem Gesang begeistern kann. Doch nun scheint dieser Traum schon ausgeträumt. In Belgrad wollte die 27-jährige ihre Tour starten, aber das Konzert endete mit Buhrufen und entzürnten Zuschauern. Daraufhin brach Amy das Konzert ab und strich gleich weitere Termine ihrer Tour.

Zuschauer, die das Konzert von Amy Winehouse in Belgrad besuchten, waren sauer auf die Sängerin, da sie nicht nur eine Stunde zu spät kam, sondern auch unmotiviert schien. Außerdem wird behauptet, dass die Britin lallend ihre Songs vorgetragen habe und desorientiert wirkte. Dabei war die Sängerin noch vor dem Start der Tour in einer Entzugsklinik. Hatte sie etwa einen Rückfall?

Noch am 12. Juni begeisterte Amy Winehouse ihr Fans in London. "Amy war in fantastischer Form. Sie sah gut aus und hörte sich gut an. Es war wie einer ihrer früheren Auftritte. Die Menge lachte über ihre Gags. Sie hat sich über sich selbst und ihren Vater Mitch lustig gemacht. Sie hat auch gedroht, ihre Brüste zu entblößen, und einige Witze über ihre Kurven gerissen", so ein Konzertbesucher aus London. Zwischen diesem Auftritt und ihrem jetzigen in Belgrad liegen allem Anschein nach Welten.

Mittlerweile hat ein Sprecher von Winehouse bestätigt, dass die Sängerin weitere Termine abgesagt hat.

"Amy hat das Gefühl, dass dies die richtige Entscheidung ist", teilt der Sprecher gegenüber den 'BBC News' mit. "Sie kann nicht nach bestem Können auftreten." Allerdings sind nur die Auftritte in Istanbul und Athen betroffen. Die weiteren Konzerte unter anderem in Österreich, Spanien und Italien sollen angeblich wie geplant stattfinden. Hoffentlich kann Amy Winehouse dann ihre Fans wieder mit ihrem Talent begeistern.

[polldaddy poll=5158272]


Teilen:
Geh auf die Seite von: