Von Mark Read 0

Amy Winehouse erobert Brasilien


Um Amy Winehouse ist es ruhig geworden. Vor allem musikalisch gab es lange nichts von der talentierten Sängerin zu berichten. Stattdessen füllte Winehouse die Klatschseiten mit ihren Männergeschichten und stets mit ihren manchmal skurrilen Auftritten.

Während Amy in der letzten Zeit leider kein neues Album präsentieren konnte, machte dafür ihr Vater Musik. Doch nun möchte scheinbar auch Amy Winehouse wieder auf die Bühne und ihre Fans mit ihrer Stimme verzaubern. In Brasilien steht die Musikerin nun für ein paar Konzerte auf der Bühne. Angeblich soll sie dafür über 7 Millionen Euro für nur fünf Shows kassieren, wie die englische Zeitung "The Sun" berichtet.

„Amy wird im Geld schwimmen. Brasilien will im Bereich Live-Musik eine wichtige Rolle spielen und lockt Superstars an. Im Moment wird dafür viel Geld in die Hand genommen, und es funktioniert,“ so eine Quelle zur britischen Zeitung.

Zum ersten Konzert kamen über 10 000 Fans, die Amy Winehouse live sehen wollten. Die Sängerin trat auch tatsächlich auf und größer Vorfälle blieben aus. Amy gilt nicht umsonst als Skandalnudel. Auf der Bühne wirkt sie ab und an sehr betrunken oder kommt gar nicht erst. So hat die Engländerin schon so manche Konzertbesucher verprellt. Doch anscheinend ist die Musikerin nun zur Besinnung gekommen und zeigt, dass sie auch anders kann.

Den lauernden Fotografen bot Winehouse allerdings schon einen peinlichen Schnappschuss. In einem viel zu knappen Bikini- Top, das tiefe Einblicke gewährte, relaxte sie auf dem Balkon ihres Hotelzimmers. Denn neben den Konzerten bleibt der 27- jährigen auch ein bisschen Zeit zur Erholung am Hotelpool.

Brasilien kommt also nun in den Genuss Winehouse live zu sehen. Ob Konzerte in anderen Ländern folgen, ist nicht bekannt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: