Von Mark Read 0
Was denn dann?

Amy Winehouse: Drogen nicht die Todesursache

Gestern wurden die Ergebnisse der Untersuchung zu Amy Winehouses Tod veröffentlicht. Das Ergebnis wird die meisten überraschen, denn Amy ist nicht an Drogen gestorben. Zum Todeszeitpunkt befanden sich in ihrem Körper keine illegalen Substanzen!


Obwohl keine Drogen in Amys Körper gefunden wurden, waren jedoch deutliche Spuren von Alkohol erkennbar. Dieses Ergebnis deckt sich mit den Aussagen von Amys Familie und Freunden. Demnach habe sie bereits vor einiger Zeit den Drogen abgeschworen, sich jedoch leider vermehrt dem Alkohol zugewandt. Ob und inwiefern der Alkohol im weiteren Sinne für Amys Tod verantwortlich ist, wird momentan geprüft.

Es gibt dennoch einen Punkt, der Fragen aufwirft. Laut dem Ergebnis sind illegale Substanzen nicht für Amys Tod verantwortlich gewesen. Wie sieht es jedoch aus mit verschreibungspflichtigen Medikamenten? Jeder weiß, dass die Verbindung von Alkohol und Medikamenten gefährlich ist und böse Folgen haben kann. Auf die Nachfrage, ob verschreibungspflichtige Medikamente in Amys Blut gefunden wurden, wurde jegliches Kommentar verweigert.


Teilen:
Geh auf die Seite von: