Von Lisa Winder 0
Posthum

Amy Winehouse: Camden ehrt sie mit einer Statue

Sie gehört zu den außergewöhnlichsten Musikerinnen des 21. Jahrhundert. Leider ist sie viel zu jung gestorben. Amy Winhouse lebte in Camden,London. Der Stadtteil will jetzt ihr zu ehren eine Statue aufstellen, die immer an das Talent der Künstlerin erinnern soll.


Die Musikbar "The Roundhouse" wird Amy Winehouse zu Ehren eine Statue der Sängerin aufstellen. Das ganze soll mit einem großen Tribute-Konzert verbunden werden, wie der Vater von Amy Winehouse nun bstätigte.

Bei dem Konzert sollen viele verschiedene Künstler zu Ehren von Amy auftreten. Mitch Winehouse erzählte der BBC Newsbeat:"Am 14. September 2014 soll die Statue von Amy enthüllt werden, dass ganze wird von einem Konzert begleitet. Bis jetzt ist die Unterstützung der Musiker die spielen werden unglaublich".

Camden war der letzte Wohnort der Sängerin. Deshalb soll sie Ausnahmesängerin jetzt auch posthum geehrt werden, ihr Talent soll genau dort für immer weiter leben.

Im Juli 2011 starb die 27-jährige an einer Alkoholvergiftung und wurde in ihrer Wohnung im Londoner Stadtteil Camden aufgefunden.


Teilen:
Geh auf die Seite von: