Von Mark Read 0
Er will kämpfen

Amy Winehouse: Blake Fielder-Civil erhebt Anspruch auf das Erbe

Der Ex-Mann der vor kurzem verstorbenen Sängerin Amy Winehouse, Blake Fielder-Civil, gab nun bekannt, dass er das Testament der Britin anfechten möchte.


Nachdem erste Details zur Verteilung des auf zehn Millionen Pfund geschätzten Vermögens der Musikerin veröffentlicht wurden und Fielder-Civil feststellen musste, dass er vollkommen leer ausgehen wird, soll er förmlich ausgerastet sein.

Ein Insider versorgte das "Now"-Magazine mit näheren Informationen zum Erbstreit. Demnach soll der Ex-Mann behaupten, dass Amyss Familie und ihre Plattenfirma für die Austragung von Fielder-Civil aus dem Testament verantwortlich sein sollen.

"Blake wird dies nicht akzeptieren. Er sagte mir, dass Amy in einem Telefonat kurz vor ihrem Tod gesagt haben soll, dass sie Blake über alles lieben würde", berichtete der Insider zudem. Außerdem soll es mehrere Briefe von Amy geben, die die Liebe der beiden bekunden sollen. Des Weiteren begründet Fielder-Civil seinen Anspruch auf das Erbe der verstorbenen Sängerin mit der Behauptung, dass es Amy nicht gewollt hätte, dass er keinen Anteil des Erbes erhalten soll. "Blake sieht es als seine Pflicht an, für den wahren Willen von Amy zu kämpfen, damit ihre wirklichen Wünsche auch realisiert werden", meinte der besagte Insider weiterhin.

Der 29-jährige Blake Fielder-Civil sitzt zur Zeit im Gefängnis und verbucht dort eine 32-monatige Haftstrafe. Amy Winehouse heiratete Fielder-Civil im Mai 2007 in Miami, doch bereits zwei Jahre später im Jahr 2009 trennten sich die beiden und reichten die Scheidung ein.


Teilen:
Geh auf die Seite von: