Von Mark Read 0

Amanda Seyfried: Justin Timberlake ein guter Küsser


Amanda Seyfried macht derzeit mit ihrer angeblichen Beziehung zu Ryan Phillippe Schlagzeilen. In einem Interview mit der amerikanischen "Elle" spricht die hübsche Schauspielerin auch über die Männer in ihrem Leben.

Ganz klar und offen gibt Amanda zu, dass es Spaß gemacht hat Justin Timberlake, mit dem sie vor der Kamera für den Film "Now" stand, zu küssen. Aber auch ein anderer Filmpartner konnte mit seinen Kussqualitäten überzeugen. "Ich kann nicht lügen. Es war nicht schlecht mit Channing [Tatum] und Justin [Timberlake] rumzumachen." Ob Jessica Biel dies gerne hört? Denn weiter erklärt Amanda Seyfried, dass es nicht selten passiert, dass sich Filmpartner verlieben. Immerhin muss man in den meisten Fällen die Liebe zum Kollegen für den Film bereits spielen. Sich dann wirklich zu verlieben, sei sehr leicht so Seyfried.

Die Schauspielerin verliebte sich selbst bereits in Domenic Cooper, den sie bei den Dreharbeiten zu "Mamma Mia" 2007 kennenlernte. Gleich zweimal war das Paar zusammen, aber jedesmal scheiterte die Beziehung. Das Liebesaus brach Amanda das Herz. Seitdem fällt es ihr schwer, Männern und der Liebe zu trauen. "Es fällt mir jetzt sehr schwer, mich einer neuen Person zu öffnen. Wirklich schwer."

Selbst ein Date mit Alexander Skarsgard, der heute mit Kate Bosworth liiert ist, konnte sie von ihrem Liebeskummer nicht heilen. Doch nun hat Amanda Seyfried anscheinend in Ryan Phillippe eine neue Liebe gefunden. Die Beiden wurde des Öfteren gemeinsam gesehen und scheinen mehr als nur Freunde zu sein. Obwohl die 25-jährige während des Interviews mit dem Modemagazin ganz offen auch über ihr Privatleben spricht, ist ihr Kommentar zu Ryan eher knapp und ausweichend.

"Ähm, ja. Wir wurden gemeinsam gesehen", so die Antwort des Hollywood Stars.


Teilen:
Geh auf die Seite von: