Von Mark Read 0
Knox in festen Händen

Amanda Knox hat wieder einen Freund

Vier Jahre saß Amanda Knox in einem italienischen Gefängnis. Nachdem sie vom Mord an ihrer Mitbewohnerin freigesprochen wurde, flog die 24-Jährige umgehend zurück in ihre amerikanische Heimat, um sich ein neues Leben aufzubauen. Der Anfang scheint gemacht: Knox hat offenbar wieder einen Freund.


Vor wenigen Tagen wurde Amanda Knox bei einem romantischen Spaziergang mit einem jungen Mann gesehen. Das Paar gab sich zärtliche Umarmungen und schien sehr vertraut. Bei Knox' Begleiter handelt es sich um James Serrano, einen 24-jährigen Studenten aus ihrer Heimatstadt Seattle.

Wie Serranos Bruder William gegenüber der "Mirror News" bestätigte, spielt Serrano schon länger in Knox' Leben eine Rolle. "Sie kennen sich seit Jahren", heißt es da. "Wir waren alle schon befreundet, als Knox nach Italien ging."

In Italien war Knox allerdings mit Raffaele Sollecitor liiert. Das Duo wurde Ende 2007 für den Mord an Knox' englischer Mitbewohnerin Meredith Kercher verurteilt, nach einer Neuaufnahme des Verfahrens allerdings freigesprochen. Sollecito hatte kürzlich verkündet, dass er seine Ex-Freundin nicht vergessen könne und sie in Seattle besuchen wolle. Fraglich, ob das jetzt noch viel Sinn macht. Denn in ihrem Leben spielt jetzt jemand anderes die Hauptrolle.


Teilen:
Geh auf die Seite von: