Von Kati Pierson 0
Emotionen & Seele

Allessa: Auf eigenem Weg und an der Seite von Bernhard Brink

Wer gestern morgen im ZDF-Fernsehgarten ganz genau hingeschaut hat, bemerkte an der Seite von Bernhard Brink die hübsche Österreicherin Allessa. Das Duett "Te ne vai" ist Teil ihres neuen Albums "Allessa". Wir haben mal reingehört.


Bernhard Brink feierte einige seiner größten Erfolge an der Seite von schönen Frauen. Unvergessen sind "Du gehst fort" mit Ireen Sheer, "Alles durch die Liebe" mit Simone und "Heute habe ich an Dich gedacht" mit Audrey Landers. Am vergangenen Sonntag hatte Bernhard Brink im Fernsehgarten die schöne Österreicherin Allessa an seiner Seite. Mit "Te ne vai" sagen sie sich in die Herzen der ZDF-Zuschauer.

Allessa - Wer ist das? Wo kommt sie her?

„Mütterlicherseits kommt meine Familie aus Hamburg, durch die Familie des Vaters gibt’s eine Verbindung nach Italien und auch etwas ungarisches Blut fließt in mir. Diese Gen-Melange spüre ich vor allem dann, wenn die Sehnsucht nach dem Meer immer größer wird“, sagt sie und ergänzt: „Ob an der Nordsee oder am Adriastrand. Eine Brise Meeresluft in der Nase und mir geht es gut. Oder stundenlang barfuß den Strand entlangwandern und Muscheln sammeln … Nichts entspannt mich mehr“. - Das trifft sich ganz gut, den heute Abend wird Allessa auf der Warnemünder Woche bei der Schlagernacht ihr neues Album "Allessa" präsentieren.

Dabei wäre die heute 34-Jährige fast Veterinärmedizinerin geworden. Lies sich aber während des Studiums von einer Studienkollegin, die Musicalsängerin werden wollte, mitreißen. Es wurde eine Girlband gegründet und mit einer Coverband bereiste sie Europa. Ab 2000 versucht sie sich auf Solo-Pfaden. Es entstehen erste Singles, die ihr vor allem 2007 in ihrer Heimat Österreich mehr als nur Beachtung einbringen.

Allessa: Durchstarten an der Seite von Bernhard Brink mit einem Duett von Nino de Angelo

An der Seite von Schlagertitan Bernhard Brink und mit einem Titel von ihrem Mentor "Nino de Angelo" startet die Grazerin jetzt in Deutschland durch. In "Te ne vai" trifft Das dunkle und aufregende Timbre von Allessa harmonisch auf die Stimme von Schlagerkollegen Bernhard Brink. Es ist der Soundtrack einer zerbrochenen Liebe.

Auf dem aktuellen Album "Allessa", dass seit 28. Juni im Handel ist finden sich neben diesem Duett nur 12 weitere grandiose Titel, die die Stimme und das Talent der Sängerin in den Mittelpunkt stellen. Zwei weitere Titel "Mein Herz" und "Warum hab ich's Dir nicht einfach gesagt" stammen aus der Feder von Nino de Angelo. Sie selbst legt bei den Texten vieler Titel Hand an und so bekommt das Album eine ganz persönliche Note. Produziert wurde das Album von Christian Zierhofer.

Fazit: Schlageralbum des Monats Juni

Anspieltipps der Redaktion: "Te ne vai", "Das war's", "Der Ring"


Teilen:
Geh auf die Seite von: