Von Milena Schäpers 0
Exodus bei AWZ

„Alles was zählt“: Melanie Wendt geht auch!

Nach nur einem Jahr verlässt auch Katharina Fecher, die die Rolle der Melanie Wendt spielte, die Serie „Alles was zählt“. Fans machen sich Sorgen: Wieviele gehen denn noch?


Nach Annette Bergmann und Dr. Axel Schwarz geht nun auch nach nur einem Jahr Melanie Wendt. Der Grund ist, dass die Darstellerin der Melanie, Anna Katharina Fecher, die begonnene Schauspielausbildung in Berlin zu Ende machen möchte. „Für mich war es von Anfang an klar, dass ich nur ein Jahr drehe“, erzählt Katharina. „Ich wollte Erfahrungen sammeln – und das habe ich, und zwar nur gute!“

Bis zu 12 Stunden am Tag wurde stellenweise bei „Alles was zählt“ gedreht, doch Katharina hatte immer Spaß an ihrer Rolle. „Ich habe dadurch Disziplin und Selbstmotivation gelernt“, so die 23-Jährige.

In Berlin freut sie sich jedoch nicht nur auf die Schauspielschule. Dort wohnt auch ihr Freund.

Der Abschied von „Alles was zählt“ fällt Katharina, alias „Melanie“, sehr schwer: „Ich werde das Drehen vermissen und die Zusammenarbeit mit dem Team – vor allem mit Julia Engelmann. Sie war nicht nur eine Kollegin für mich, sondern auch eine gute Freundin. Ich habe in Köln sogar mit ihr zusammengewohnt.“

Für den Neuanfang in Berlin hat die Schauspielerin auch ein Zeichen gesetzt. Sie hat sich die Haare rot gefärbt. Bald kommt auch ein Video-Interview von Katharina Fecher, in dem sie sich persönlich von ihren Fans verabschiedet.

 


Teilen:
Geh auf die Seite von: