Von Manuela Hans 0
Neues Gesicht bei AWZ

„Alles was zählt“: Julia Schäfle bekommt Gastrolle

Mit Julia Schäfle kommt frischer Wind in das Steinkamp-Zentrum. Die Berlinerin übernimmt bei „Alles was zählt“ eine Gastrolle und bringt gleich in zweifacher Hinsicht neuen Schwung in die Serie.

Nachdem die RTL-Soap „Alles was zählt“ erst vor Kurzem mit Heike Warmuth (36) ein neues Gesicht begrüßen durfte, folgt nun ein weiteres. Ab dem 14. März 2016 wird Julia Schäfle (27) für zweieinhalb Monate bei „Alles was zählt“ in der Rolle der „Kerstin Hemmersbach“ zu sehen sein. Dort wird sie nicht nur als Controllerin im Steinkamp-Zentrum anfangen und „Veit Hartmann“ (Carsten Clemens, 37) zeigen, wo es langgeht, sondern auch das Liebesleben von „Tobi“ (Michael Jassin, 30) auf den Kopf stellen.

Bei einem Blind Date lernen sich „Kerstin“ und „Tobi“ kennen. Dieser trauert eigentlich noch „Marie“ hinterher, doch es scheint, als könnte „Kerstin“ die Frau sein, die ihm über seine unerfüllte Liebe hinweghilft. Denn sympathisch sind sich die beiden von Beginn an. Auf der anderen Seite lernt man „Kerstin“ auch als toughe Controllerin kennen. Im Steinkamp-Zentrum zeigt sie sich als ehrgeizig, zielstrebig und sehr professionell – sehr zum Leidwesen von „Veit Hartmann“.

Julia Schäfle selbst findet vor allem die Ambivalenz ihres Charakters sehr reizvoll, wie sie in einem Interview mit RTL erzählt: „Sie wirkt ruhig, zart, eher zurückhaltend, kann aber auch – besonders in ihrem Beruf – knallhart sein“, beschreibt Julia ihre Rolle. Wie „Kerstin“ bei den anderen Charakteren ankommt und wie es mit ihr und „Tobi“ bei „Alles was zählt“ weitergeht, seht ihr ab heute um 19.05 Uhr auf RTL.

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?