Von Lena Gertzen 0
Das Privatleben im Fokus

"Alles was zählt": Darum steigen vier Schauspieler aus

Es ist offiziell! Was bis heute Morgen nur Mutmaßung waren, ist nun offiziell von RTL bestätigt: Im Mai werden tatsächlich vier Schauspieler bei "Alles was zählt“ aussteigen, um sich in Zukunft privaten Angelegenheiten zu widmen. Wir verraten euch, wie und warum die Charaktere die Sendung verlassen und bei wem man auf eine Rückkehr hoffen darf.

Carlo Degen

Carlo Degen verlässt "Alles was zählt"

(© RTL)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Den Anfang wird Marc Schöttner (27) machen. Da er sein Schauspielstudium in Rostock beenden will, dies aber während der Dreharbeiten nicht möglich ist, verlässt "Lukas Levin" in "Alles was zählt" kurzerhand das Land, um einige Zeit im Ausland zu studieren. Eine Rückkehr zu "Alles was zählt" ist demnach definitiv möglich.

Zeit für die Familie

Einige Zeit später wird auch Andreas Hofer (51) der Soap den Rücken kehren. Nachdem "David M. Degen" das Sorgerecht für seine Tochter entzogen wird, versucht er einen Neuanfang in einer anderen Stadt. Privat will sich der Schauspieler in nächster Zeit nur um seine Familie und seinen kleinen Sohn kümmern.

Carlo und Alex verlassen die Serie gemeinsam

Zuletzt werden Carlo Degen ("Joscha Degen", 25) und Alexander Gier ("Kai Seebach", 32) das Set gemeinsam verlassen. In der Sendung bekommt "Joscha" trotz seines Coming-outs einen Profivertrag in der zweiten Liga - allerdings in einer anderen Stadt - und "Kai" wird ihn bei diesem wichtigen Schritt natürlich begleiten. Im wahren Leben wird Carlo bald in einen Brasilienurlaub gehen, Alexander hingegen freut sich schon auf den Frühling in Berlin.

Bei so viel Trennungsschmerz dürfen wir uns aber auch auf zwei neue Gesichter bei "Alles was zählt" freuen. Es bleibt weiterhin spannend.

"Alles was zählt" läuft immer Montags bis Freitags um 19.05 Uhr auf RTL.

Jetzt bei PROMIPOOL anmelden! Tolle Überraschungen und Geschenke warten auf dich! Und so einfach geht es:


Teilen:
Geh auf die Seite von: