Von Mark Read 0

Alice Cooper und weitere Musikkollegen werden in die „Hall of Fame“ Aufgenommen


Jetzt wird’s rockig in der „Hall of Fame“. Lebende Musik-Legenden wie Alice Cooper, Neil Diamond und Tom Waits wurden jetzt in die berühmte „Rock and Roll Hall of Fame“ aufgenommen. Eingeführt in die Ruhmeshalle wurden die 8 Musikgrößen mit einer feierlichen Zeremonie im Hotel „Waldorf Astoria“ in New York.

Mit Spannung erwarteten die Zuschauer den Auftritt von Alice Cooper, der vor allem in den 70er und 80er Jahren mit seinen theatralischen Darstellungen auf den Bühnen für viel Schock und Wirbel sorgte. Inszenierungen wie Exekutionen, elektrische Stühle oder das Abtrennen von Gliedmaßen waren da ein Hauptbestandteils einer Bühnenshows. Mit Erfolg. Heute rockt Alice Cooper allerdings weniger die Maßen. Der Schock-Rock-Opa konzentriert sich nun eher auf Golf und Familie. Das Schminken kommt nun auch eher selten vor.

Neil Diamond mit seinen 70 Jahren, wartete wohl schon lange auf die Aufnahme in die Ruhmeshalle der Rock-Musik. Mit seinen Worten «Ich danke auch denen an den 3000-Dollar-Tischen, die nicht für mich gewählt haben. Das ist mir scheißegal» zeigte er dass er trotz eines hohen Alters immer noch ein Rocker-Herz hat.


Teilen:
Geh auf die Seite von: