Von Julia Bluhm 0
Sie erholte sich nicht mehr von einer Infektion

Alexis Arquette: Todesursache offiziell geklärt

Alexis Arquette ist verstorben

Alexis Arquette ist verstorben

(© Getty Images)

Der Tod von Sängerin und Schauspielerin Alexis Arquette am 11. September schockierte die Welt. Nun scheint die Todesursache klar zu sein - Alexis hatte sich von einer Entzündung am Herzen in Folge ihrer HIV-Erkankung nicht mehr erholt.

Am 11. September überraschte der frühe Tod der Schauspielerin Alexis Arquette (†47) die Welt. Zunächst war nicht bekannt, woran die Amerikanerin gestorben war, doch nun scheint die Todesursache offiziell geklärt. Wie „TMZ" berichtet, erlitt die Schauspielerin einen Herzstillstand. Drei Wochen zuvor hatte sich Alexis eine Infektion am Herzen zugezogen, von der sie sich nicht mehr erholte. Wie der Autopsiebericht der Schauspielerin ebenfalls belegt, erkrankte Alexis vor 29 Jahren an HIV. Ihr Tod im Alter von 47 Jahren sei eine Folgeerscheinung der Krankheit gewesen.

Die Künstlerin wurde 1969 als Robert Arquette geboren, entschied sich jedoch schon in jungen Jahren als Frau zu leben. Ihre Geschwister David (45), Patricia (48), Richmond (53) und Rosanna Arquette (57) unterstützten ihre Schwester bei dieser Entscheidung. Ihre letzte Rolle spielte die transsexuelle Schauspielerin 2014 in der Komödie „Urlaubsreif".

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?