Von Anita Lienerth 0
„Die Wanderhure“ bei „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“

Alexandra Neldel: Ihre Karriere begann bei GZSZ

Alexandra Neldel und Anderson Farah spielten bei GZSZ mit

Alexandra Neldel und Anderson Farah spielten bei GZSZ mit

(© Getty Images)

Alexandra Neldel spielte in den vergangenen Jahren in erfolgreichen Filmen wie „Die Wanderhure“ oder „Der Minister“ eine Rolle. Den Anfang ihrer Karriere machte die Schauspielerin bei der beliebten Daily-Soap GZSZ, wo sie drei Jahre lang als „Katja Wettstein“ vor der Kamera stand.

Alexandra Neldel (40) kann auf eine äußerst erfolgreiche Karriere als Schauspielerin zurückblicken. So feierte sie als „Die Wanderhure“ einen immensen Erfolg und erhielt dafür sogar den Deutschen Fernsehpreis als Beste Schauspielerin. Es folgten Filme wie „Der Minister“ oder die Filmreihe „Einfach Rosa“. Die meisten dürften Alexandra Neldel als hässliches Entlein aus „Verliebt in Berlin“ kennen.

Ein Jahr lang stand sie als „Lisa Plenske“ vor der Kamera, bis sie die Serie vor zehn Jahren verließ. Ihren Durchbruch feierte Alexandra Neldel allerdings bei einer anderen Serie.

Ihre erste Rolle als Schauspielerin übernahm Alexandra Neldel bei GZSZ. Dort spielte sie rund drei Jahre lang die Rolle der „Katja Wettstein“. Entdeckt wurde sie bei einem Poloturnier, wo Neldel die Chefin der Casting-Agentur von GZSZ kennenlernte, wie die „Berliner Morgenpost" in einem Interview erfuhr. Diese lud sie zu Probeaufnahmen ein, wo Neldel schließlich die Rolle der „Katja“ ergatterte.

Dies war der Beginn einer lang andauernden Karriere. Bis heute spielte die 40-Jährige in zahlreichen Kino- und Fernsehfilmen eine Rolle. Für verschiedene Serien stand die Schauspielerin ebenfalls vor der Kamera und auch als Synchronsprecherin war Neldel in den vergangenen Jahren tätig. Für Alexandra Neldel war GZSZ somit das Sprungbrett einer äußerst erfolgreichen Karriere.

Quiz icon
Frage 1 von 25

GZSZ Quiz Welches Traumpaar verließ im Dezember 2013 die Serie, kam aber 2015 wieder zurück?