Von Sophia Beiter 0
„Snape“-Darsteller starb an Krebs

Alan Rickmans (†69) Erbe: 100.000 Pfund für Charity-Projekte

Alan Rickman

Alan Rickman

(© getty images / other)

Im Januar 2016 starb Schauspieler Alan Rickman an Bauchspeicheldrüsenkrebs. Der erfolgreiche „Harry Potter“-Darsteller hinterließ eine Menge Geld, von der ganze 100.000 Pfund an gemeinnützige Organisationen gehen sollen.

Der beliebte Schauspieler Alan Rickman starb mit nur 69 Jahren an schwerem Bauchspeicheldrüsenkrebs im Krankenhaus. Nur drei Monate vor seinem Tod verfasste Alan sein Testament. Der Großteil seines Erbes ging natürlich an seine Frau und auch seine drei Nichten gingen nicht leer aus. Doch beim Schreiben seines letzten Willens dachte der „Snape“-Darsteller nicht nur an seine Frau und Familie.

Wie der „Mirror“ berichtet, werden von seinen insgesamt vier Millionen hinterlassenen Pfund jeweils 25.000 Pfund an vier verschiedene Charity-Organisationen gehen. Alan Rickman möchte mit seinem Geld junge Schauspieler unterstützen und bedachte deswegen in seinem Testament die „Royal Academy of Dramatic Art“ die „Sponsored Arts for Education“ und die „International Performers Aid Trust“. Doch der Schauspieler wollte auch diejenigen unterstützen, die - wie er selbst - an Krebs leiden. Und so hinterließ Alan der Organisation „Saving Faces“, die sich um Patienten mit Krebserkrankungen im Gesicht kümmert, ebenfalls 25.000 Pfund.

Galerie: Stars, die an Krebs starben

Quiz icon
Frage 1 von 11

"Harry Potter" Quiz Was sind "Muggels"?