Von Anja Dettner 0
„Galileo Big Pictures“-Moderator

Aiman Abdallah: Größe, Abstammung, Familie - Fakten über den „Galileo“-Moderator

Aiman Abdallah gehört zu den bekanntesten Moderatoren in Deutschland

Aiman Abdallah gehört zu den bekanntesten Moderatoren in Deutschland

(© Getty Images)

Er ist eines der bekanntesten Gesichter im deutschen Fernsehen: Moderator Aiman Abdallah! Der 51-Jährige moderiert schon seit Jahren das Magazin „Galileo“ und die dazugehörigen Spezialausgaben. Mit seiner sympathischen und freundlichen Art begeistert er das Publikum. Grund genug den ehemaligen Rugby-Nationalspieler genauer unter die Lupe zu nehmen.

Aiman Abdallah (51) erlangte durch das täglich ausgestrahlte ProSieben-Magazin „Galileo“ große Bekanntheit und ist seitdem aus der deutschen Fernsehwelt kaum noch wegzudenken. Vor allem mit „Galileo Mystery“ und „Galileo Big Pictures“ feiert der 51-Jährige große Erfolge. Doch woher kommt der Moderator eigentlich?

Moderator mit ägyptischen Wurzeln

Aiman Abdallah wurde am 3. Januar 1965 in Bad Kreuznach geboren und hat ägyptische Wurzeln. Bevor der „Galileo“-Moderator in der Fernsehwelt landete, studierte er an der TU Berlin Informatik. Neben dem Studium arbeitete er allerdings schon als freier Mitarbeiter beim ZDF. Doch damit nicht genug! Abdallah war von 1978 bis 1999 Rugbyspieler und hat es sogar bis in die deutsche Nationalmannschaft geschafft. Seine Leidenschaft für das Fernsehen ging dabei nie verloren, deswegen gab er alles und bekam den Job als Moderator für „Galileo“. Seitdem erklärt der 1,83m große Aiman komplizierte alltägliche Phänomene mit leichtverständlicher Sprache und moderiert auch die Spezialsendungen wie „Galileo Mystery“ und „Galileo Big Pictures“.

Aiman als fürsorglicher Vater

Aiman Abdallah ist stolzer Vater von einem Sohn und zwei Töchtern. Von seiner Ehefrau Sabine lebt der Moderator seit 2003 getrennt.  

Quiz icon
Frage 1 von 18

Deutschland Quiz Mit wem war Yvonne Catterfeld vor Oliver Wnuk liiert?