Von Kati Pierson 0
Kaiserliches Vergnügen

"Affären" von Roland Kaiser: Mit 17 hat man Träume - mit 60 macht man sie wahr

In einem alten Schlager von Peggy March heißt es "mit 17 hat man noch Träume. Roland Kaiser hat sich einen Traum jetzt mit 60 Jahren erfüllt. "Affären" ist der sowohl klang- als auch verheißungsvolle Name des Traums. Aber ob dieser Traum der Realität stand hält, ist eine ganz andere Frage.


2011 kehrte Roland Kaiser nach einer Lungentransplantation mit seinem neuen Album "Alles ist möglich" zurück. Die Rezensionen bei Amazon hierfür sind durchwachsen. Die Einen feiern die Wiedergeburt des Kaisers und freuen sich. Andere sind dann schon kritischer und sprechen vom "Ruin einer Stimme" und "traurigem Stimmverfall".

Was letztes Jahr noch Ansichtssache war, muss jetzt einem direkten Vergleich stand halten. Die größten Hits von Roland Kaiser gibt es jetzt mit Orchester-Sound. 14 alte Titel und die Dresden-Hymne "Affäre" schmücken den Silberling namens "Affären".

Den Orchester-Sound liefert das Babelsberger Filmorchester mit 80 Musikern unter der Leitung von Günter Joseck und gibt den alten Stücken einen neuen Glanz.

Es kann aber niemand leugnen, dass sich die Stimme von Roland Kaiser verändert hat. Die Frage ist nur: Klingt sie schlechter oder besser? Erreichen die Neuaufnahmen das Niveau der alten oder übertreffen sie diese gar?

Das ist schwer zu sagen. Die "neue" Stimme von Roland Kaiser hat etwas. Den alten Schmelz hat sie verloren, aber an diese Stelle ist ein sanftes Reibeisen mit einem ganz eigenen Charme getreten. Aber auch dieser neue Sound muss sich nicht verstecken.

Roland Kaiser muss sich bei einigen seiner Hits zwar anstrengen, das Original auch nur im Ansatz zu erreichen - was besonders auffällig bei "Lieb mich ein letztes Mal", "Herz über Kopf" und "Haut an Haut" ist ein - aber gleichzeitig passt die "neue Stimme" zu einigen alten Stücken fast besser als das Original. "Dich zu lieben", "Extreme" und "Hier fing alles an" seien exemplarisch genannt.

Wahrscheinlich hätte ein wenig Inspiration von Seiten des Produzenten Jack White schon genügt, der "neuen" Stimme von Roland Kaiser entgegen zukommen und den Hörgenuss noch zu optimieren. Denn auf der Bühne mit der Band hat Roland Kaiser jeden seiner Hits sauber drauf.


Teilen:
Geh auf die Seite von: