Von Mark Read 0

Adele: Kehlkopfentzündung verhindert gemeinsamen Auftritt mit Beyoncé


Saure Miene bei Adele! Die englische Sängerin schwimmt momentan ganz oben auf der Erfolgswelle, darf aber seit Wochen keinen Ton singen. Grund ist eine fiese Kehlkopfentzündung, wegen der Adele auch schon ihre US-Tour unterbrechen musste. Nun vermasselte besagte Entzündung der 23-jährigen auch noch einen Auftritt mit ihrer Heldin Beyoncé!

Die amerikanische R'n'B-Göttin trat am vergangenen Wochenende beim legendären Glastonbury-Festival in England auf. Als Headlinerin wollte Beyoncé unbedingt gemeinsam mit der momentan schwer angesagten Adele singen, und die hätte das auch liebend gerne getan, schließlich ist Beyoncé ihr Idol. Doch dann machte Adeles Kehlkopfentzündung dieser Traum-Kollaboration einen Strich durch die Rechnung.

"Adele war total niedergeschlagen, schließlich ist Beyoncé ihre großes Idol", erzählte ein Insider der "Sun". "Es wäre für sie ein absoluter Traum gewesen, mit ihr zusammen zu performen. Möglicherweise der Auftritt ihres Lebens. Aber die Ärzte haben ihr gesagt, sie müsse sich weiterhin schonen oder riskieren, ihre Stimme nachhaltig zu beschädigen. Trotzdem hofft Adele, dass sie eines Tages zusammen mit Beyoncé auftreten kann."

Beyoncé war natürlich auch enttäuscht, dass der Auftritt mit Chartstürmerin Adele nicht zustande kam. Die 29-Jährige holte sich aber statt dessen ihre gute Freundin Gwyneth Paltrow auf die Bühne. Adele saß in der Zeit wohl bedröppelt zu Hause und verfluchte zum wiederholten Male die Kehlkopfentzündung, die schon zum Abbruch ihrer umjubelten US-Tour geführt hatte. Wir wünschen der sympathischen Engländerin jedenfalls gute Besserung und dass ihre wunderbare, kraftvolle Stimme bald wieder auf Konzertbühnen rund um den Globus erklingt.


Teilen:
Geh auf die Seite von: