Von Fabienne Claudinon 0
„The Voice“-Kandidatin erschossen

Adam Levine bezahlt Beerdigung von Christina Grimmie

Adam Levine und Christina Grimmie bei einem Konzert

Adam Levine bezahlt die Beerdigung von Christina Grimmie

(© Getty Images)

Der Tod von Christina Grimmie ist für alle ein Schock. Am 11. Juni wurde die talentierte Sängerin bei einem Meet & Greet mit ihren Fans kaltblütig erschossen. Die Familie und die Fans trauern um den Verlust der „The Voice“-Kandidatin. Auch ihr ehemaliger Coach Adam Levine ist schockiert über diese Tat. Wie jetzt bekannt wurde, übernimmt der Sänger nun die Kosten für Christinas Beerdigung.

Tiefe Trauer um Christina Grimmie (†22). Der Schock über den Tod der Sängerin sitzt noch tief. Familie und Fans können ihren Verlust noch gar nicht wirklich fassen. Auch ihr ehemaliger „The Voice"-Coach Adam Levine (37) ist zutiefst getroffen. Der Maroon-5-Sänger coachte Christina im Frühjahr 2014 bei der amerikanischen Ausgabe von „The Voice“. Adam versucht, Christinas Familie jetzt, so gut es geht, beizustehen. So übernimmt er die Kosten für Christina Grimmies Beerdigung, wie der Bruder der Verstorbenen nun auf Facebook mitteilte. Dort schreibt Mark: „Heute morgen habe ich erfahren, dass Adam Levine persönlich meine Mutter angerufen hat und sagte, dass er für die Beerdigung und ihren Flug bezahlen wird. Ich war überwältigt.“

Quiz icon
Frage 1 von 19

Hollywood Quiz Welches prominente Traumpaar hat nach zwölf gemeinsamen Jahren die Scheidung eingereicht?