Von Nils Reschke 0
Konzert-Highlights Dezember

Abschied von den Dubliners, Gefühlvolles von Annett Louisan und Max Mutzke

Musik liegt in der Luft! Auch im Dezember 2012 finden wieder jede Menge interessanter und lohnenswerter Konzerte statt. Von ruhigeren Klängen bis hin zu rockigen Tönen ist alles vertreten. Promipool.de gibt euch einen Überblick über die besten Musik-Events im Dezember. Damit die Adventszeit so richtig schön untermalt wird – im wahrsten Sinne des Wortes.


Beginnen wir den Dezember mit der wohl ältesten Boygroup der Welt, die in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feiern. Nein, die Rede ist ausnahmsweise einmal nicht von den Rolling Stones. Gemeint sind die Dubliners, Irlands wohl bekanntester Export-Schlager, wenn es um guten Folk geht. „It´s Too Late To Stop Now“ haben sie ihre Tour nun schon seit fünf Jahren getauft. Doch alles deutet darauf hin, dass die Dubliners in Kürze wohl doch in Rente gehen, was sehr schade wäre. Aber am 5. April diesen Jahres verstarb als letztes der Gründungsmitglieder Barney McKenna, der von den Fans der Dubliners liebevoll „Banjo Barney“ getauft wurde.

Anders als sonst kommt somit auf dieser Tour bei den Dubliners auch eine Leinwand zum Einsatz, auf der viele alten Filme und Bilder der Formation gezeigt werden. Da kommen ein Hauch Nostalgie und auch Melancholie auf. Jedem Kurzentschlossenen seien noch die letzten Konzerte dieses Jahres ans Herz gelegt. Am Donnerstag gastieren die Dubliners in der Hansestadt Lübeck – Promipool.de nutzt die Gelegenheit, um für euch live vor Ort zu berichten. Am 7. Dezember gastieren Irlands Folk-Musiker im Deutschen Haus in Flensburg. Und am 8. Dezember sind die Dubliners zu Gast in Hamburg. Ihre wirklich allerletzten Konzerte werden die Folk-Legenden dann in ihrer Heimat in Dublin am 28., 29. und 30. Dezember spielen.

Die deutsche Band MIA. redet auf zahlreichen Konzerten vor Weihnachten mit ihren Fans „Tacheles“ und gibt sich in vielen Hallen der Republik die Ehre. Im Februar 2013 wird die Tour dann auch noch fortgesetzt. Bis dahin sind MIA. unter anderem im Alten Schlachthof in Dresden (7. Dezember), in der Hamburger Sporthalle (14. Dezember) und zum Abschluss vor Weihnachten auch in Berlin in der Max-Schmeling-Halle (15. Dezember) zu hören. Noch etwas länger, nämlich bis zum 22. Dezember, geben Silbermond für ihre Fans ein Konzert. Zwei Tage vor Heiligabend endet die Tour in der TUI-Arena in Hannover. Davor geben die Musiker rund um Frontfrau und Sängerin Stefanie Kloß ein Stelldichein unter anderem in Stuttgart (15. Dezember), Münster (16. Dezember), München (18. Dezember) und Dortmund (20. Dezember).

Mit ihrem Song „Das Spiel“ gelang Annett Louisann im November 2004 der Durchbruch. Das dazugehörige Album „Boheme“ erreichte sogar Platz drei der Alben-Charts. Was folgte, waren vier weitere Longplayer, die es ebenfalls allesamt auf Rang drei oder sogar zwei der Hitlisten schafften. Aktuell ist die kleine Sängerin mit der gefühlvollen Stimme wieder auf Tournee. „Akustisch. Persönlich. Live“ heißt ihr neues Programm, das einen gemütlichen und besinnlichen Abend mit schöner Musik verspricht. Einige Konzerte sind bereits ausverkauft, aber Karten gibt es noch für ihre Auftritte in Rastatt am 8. Dezember und am 11. Dezember in Ludwigsburg. Im Februar nächsten Jahres setzt Annett Louisan ihre Tour dann fort.

Auch Max Mutzke beherrscht vor allem die ruhigeren Töne. Er braucht keinen großen Firlefanz, um mit seiner Musik Herzen zu öffnen. Bekannt wurde er einem größeren Publikum 2004, als Stefan Raab den Super-Grand-Prix-Star suchte. Er gewann diese Castingshow und seine Single  „Can’t Wait Until Tonight“ schaffte es auf Anhieb auf Platz eins. Der Plan ging auf, Max Mutzke durfte beim deutschen Vorentscheid zum Eurovision Song Contest teilnehmen – und siegte auch dort. Beim ESC in Istanbul wurde Max Mutzke schließlich respektabler Achter. Am Donnerstag (6. Dezember) ist der gefühlvolle Sänger im Karlsruher Tollhaus zu Gast. Auch in Ulm (7. Dezember), Stuttgart (8. Dezember) und München (9. Dezember) ist Max Mutzke in diesem Jahr noch zu hören.


Teilen:
Geh auf die Seite von: