Von Martin Müller-Lütgenau 0
Aufregung am "Noah"-Set

Abgestandenes Wasser sorgt für Schockmoment bei Emma Watson

Derzeit dreht Emma Watson zusammen mit Russell Crowe den Blockbuster "Noah". Am Set kam es unlängst jedoch zu einem Zwischenfall. Nachdem die Schauspielerin abstandenes Wasser getrunken hatte, fühlte sich sehr krank. Für Kopfschütteln sorgte vor allem die Reaktion des Regiesseurs.

Emma Watson im Top Look bei den Elle Style Awards

Emma Watson

(© Getty Images)

Klick dich hier in die Bildergalerie >

Emma Watson steht kurz davor ihren Uni-Abschluss in englischer Literatur zu machen. Und obwohl sie sich bereits Gedanken, um neue Entfaltungsmöglichkeiten macht, ist der "Harry Potter"-Star in erste Linie immer noch Schauspielerin.
Bei den Dreharbeiten zu ihrem neuen Blockbuster "Noah", bei dem Russell Crowe die Hauptrolle spielt, kam es unlängst zu einem unangenehmen Zwischenfall. Da Regisseur Darren Aronofsky am Set keinerlei Plastikflaschen erlaubt, trank Watson nach Informationen der "Daily Mail" aus Versehen drei Monate altes Wasser, woraufhin der 23-Jährigen speiübel wurde.

Der Regisseur sorgte für Kopfschütteln am Set

"Es war keine tolle Idee, Morgens um fünf Uhr keine Wasserflaschen am Set zu haben", erklärt Watson gegenüber dem Blatt.
Für Kopfschüttel sorgte jedoch vor allem Aronofskys Reaktion. Der riet Watson einfach, ihr Unwohlsein für die anstehende Szene zu verwenden.
Wir hoffen, dass es Emma mittlerweile wieder besser geht. Der Monumentalfilm "Noah" ist ab dem 3. April 2014 überall im Kino zu sehen.

Du möchtest mehr News über "Emma Watson" erhalten? Dann melde dich zum Newsletter an und du bekommst ein kleines Geschenk dazu!


Teilen:
Geh auf die Seite von: