Von Mark Read 0

Ab in den Knast, Lindsay Lohan!


Einst so süß und unschuldig im Streifen "Ein Zwilling kommt selten allein" (1998), damals zarte 12 Jahre jung, heute - 12 Jahre später - hinter schwedischen Gardinen: Lindsay Lohan ist nichts mehr von damals anzusehen, als sie als Disney-Star über die Leinwand hüpfte. Zwischen Alkohol- und Drogenskandalen, bulimischen Anfällen, Unterwäsche-freien Auftritten und Gerichtsterminen kennt man sie heute. Lindsay Lohan kam von der Schauspielerei ab, ging über, es als Popsängerin zu probieren, wechselte dann in die Mode- und Werbebranche, um dann noch etwas in einem Horrorstreifen rumzustrippen.

Über ihr bewegtes Privatleben haben sich die Medien nun auch nicht gerade ausgeschwiegen und irgendwann holt es einen ein, so ein Leben. Lindsay Lohans Quittung dafür, dass sie drei Jahre lang Bewährungsauflagen nicht einhielt: 90 Tage Knast. Die zahlreichen Termine und Entziehungskuren, die sie in den drei Jahren nicht einhielt, konnten ihr genauso wenig gegen die Strafe helfen, wie die Sturzbäche von Tränen, die vor Gericht aus Lindsay Lohans Augen triefen.

Nachdem Lindsay Lohan ihre 90 Tage hinter schwedischen Gardinen verbracht hat, geht es weiter zu einer dreimonatigen Entziehungskur, urteilte das kalifornische Gericht. Bedenkt man, wie Lindsay Lohan ihren bisherigen Auflagen nachkommt, ist fraglich, ob sie die geschlossene Klinik für die Entziehungskur jemals von innen sehen wird. Ach so, sie darf auch ein Jahr lang keinen Alkohol trinken. Wie das Gericht das jedoch gedenkt nachzuprüfen, entzieht sich jedweder Kenntnis.


Teilen:
Geh auf die Seite von: