Von Sabine Podeszwa 1
Aaron Carter kämpft gegen NKOTB-Fans

Aaron Carter: Wurde er von NKOTB-Fans verprügelt?

Aaron Carter postete bei Facebook Fotos, die ihn im verprügelten Zustand zeigen. Angeblich waren dies NKOTB-Fans, die den Sänger aus Boston verbreiten wollten. Doch er setzte sich erfolgreich zur Wehr.


Aaron Carter (25) machte einst als kleiner Bruder von Backstreet Boy Nick Carter Gesangskarriere. Dass es zwischen den Fans von Boygroups von Zeit zu Zeit Rivalitäten gibt, dürfte bekannt sein, doch was ihm letztens in Boston passierte, verschlägt einem die Sprache.

Aaron hatte sich in Boston mit einem Freund getroffen und die beiden waren zusammen Abendessen. Nach dem Essen wurde der Sänger auf dem Parkplatz von einem hochgewachsenen Mann angesprochen. "Ich hab gehört, du spielst morgen hier ein Konzert. Diese Stadt gehört den New Kids" sagte er laut Promiflash und infolgedessen stiegen drei weitere Männer aus ihren Autos und fingen an, Aaron zu verprügeln.

Offenbar konnte Aaron Carter sich jedoch erfolgreich wehren, denn laut eigenen Aussagen gelang es ihm, die vier Männer in die Flucht zu schlagen. Auf Twitter prahlte er: "Ich habe einen schwarzen Gürtel in Muay Thai. Sie haben verloren."

Die New Kids on the Block, oder auch NKOTB, feierten in den Achtziger und Neunziger Jahren große Erfolge und kamen ursprünglich aus Boston. 1994 trennten sie sich, machen seit einigen Jahren jedoch wieder gemeinsam Musik.

Sollte sich in Boston tatsächlich eine NKOTB-Mafia gebildet haben, die andere Musiker bedroht? Oder hat Aaron Carter sich da einfach einen Spaß erlaubt?


Teilen:
Geh auf die Seite von: