Von Mark Read 0
Popstars im Interview

A Great Big World: Mit Christina Aguilera zum "Moment, der alles veränderte"

Mit der wunderschönen Ballade "Say Something" landeten A Great Big World nicht nur in den USA einen riesigen Hit. Das Duett mit Superstar Christina Aguilera kam auch hierzulande bestens an. Kürzlich erschien das erste Album von A Great Big World, und wir trafen die beiden Musiker zu diesem Anlass zu einem Gespräch.

Kein Wunder, dass Ian Axel und Chad Vaccarino so gut drauf sind. Erst der riesige Erfolg der Single "Say Something" (Platz vier in den USA), und nun geht auch das erste Album von A Great Big World durch die Decke. Letzte Woche erschien "Is There Anybody Out There?" auch in Deutschland.

"Wir hoffen, dass die Leute das Album so toll annehmen, wie das bei der Single der Fall war", sagt Vaccarino im Interview mit Promipool.de, während sein Kollege ergänzt: "Wir wollen einfach so viele Leute wie möglich mit unserer Musik erreichen."

Von der Uni ins Tonstudio mit X-Tina

Die Geschichte von A Great Big World liest sich ein wenig wie ein Musik-Märchen. Axel und Vaccarino lernten sich als Studenten an der New Yorker Uni kennen. Axel hatte als Solo-Künstler bereits einen Vertrag mit einem kleinen Label, doch erst als er seinen kongenialen Partner kennen lernte, wurde es ernst. Sie schrieben gemeinsam Songs, arbeiteten an einem Album und schafften es immerhin, die Ballade "Say Something" in der US-Show "So You Think You Can Dance" unterzubringen. Dort kam sie niemand geringerem als Christina Aguilera zu Gehör - und die war begeistert.

"Eine Woche, nachdem unsere Plattenfirma den Song als Single veröffentlicht hat, rief unsere Managerin an", erzählt Axel. "Sie hatte gerade eine Anfrage von Christina Aguileras Leuten bekommen, ob wir uns vorstellen könnten, mit ihr zusammen zu arbeiten. Dann hat man uns eine Mail von Christina weitergeleitet, wo sie schrieb, wie viel ihr das bedeuten würde. Das war einer der verrücktesten Augenblicke überhaupt."

"Das war der Moment, der alles veränderte"

Die neu aufgenommene Duett-Version von "Say Something" wurde in der US-TV-Show "The Voice" gemeinsam mit Aguilera live aufgeführt - danach gab es kein Halten mehr. "Wir konnten die Veränderung, die dieser Auftritt in unserem Leben bewirkt hat, förmlich spüren", sagt Chad Vaccarino. "Das war der Moment, der alles veränderte", ergänzt sein Partner.

Jetzt wollen A Great Big World also auch mit ihrem ersten Album für Furore sorgen. Die sympathischen Musiker sind sich allerdings bewusst, dass die Single möglicherweise falsche Erwartungen weckt. "Die Single ist ja eher traurig, während der Rest energiegeladenes Zeug ist, eher hymnische Gute-Laune-Songs", lacht Vaccarino. "Aber es ist ehrliche Musik, denn wir wollen mit unserer Musik so ehrlich wirken wie wir als Menschen auch sind."

Nächstes Ziel: Broadway-Musical

Den beiden Jungs fließen die Lieder nur so aus den Fingern. Während sie gerade die Tour zu ihrem ersten Album planen, die im Sommer übrigens auch nach Europa und nach Deutschland führen soll, arbeiten sie parallel an einem Broadway-Musical. "Wir wurden schon vor längerer Zeit von Produzenten angesprochen, ob wir nicht die Musik für ein Broadway-Stück schreiben wollen", erzählt Axel. "Wir sagten, wir wissen nicht, wie man das macht, und sie meinten: Das ist gut so, denn wir wollen mal etwas völlig anderes. 'Macht die Musik, die ihr singen wollen würdet', haben sie gesagt."

Also machen A Great Big World auch weiterhin das, was sie am besten können: Schöne Songs schreiben.


Teilen:
Geh auf die Seite von: